Ebenhausen

Seltenes Stellwerk verzögert Arbeiten am Bahnhof Ebenhausen

Nach eines zweiwöchigen Baustopps sind die Arbeiten auf dem Areal wieder angelaufen. Der Umbau der Stellwerkstechnik bereitet aber weiter Probleme.
Nach zwei Wochen Zwangspause sind die Arbeiten am Bahnhof Ebenhausen wieder angelaufen. Foto: Benedikt Borst
Nach zwei Wochen Zwangspause sind die Arbeiten am Bahnhof Ebenhausen wieder angelaufen. Foto: Benedikt Borst
Vor zwei Wochen sind die Arbeiten am Bahnhof in Ebenhausen plötzlich zum Erliegen gekommen. Die Deutsche Bahn investiert dort derzeit rund 5,4 Millionen Euro. Der für den Landkreis Bad Kissingen wichtige Umsteigebahnhof soll bis Mitte 2019 barrierefrei ausgebaut werden. Der unerwartete Baustopp hat jetzt für Spekulationen gesorgt. "Für viele im Dorf war es ein großes Fragezeichen. Wieso tut sich dort nichts", berichtet Benedikt Keßler, Ortsreferent für Ebenhausen und Gemeinderat. Die Arbeiten hätten im Frühjahr mit Hochdruck begonnen, in kurzer Zeit sei viel vorangegangen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen