Sulzthal

MP+Silberdisteln in Sulzthal gestohlen

Seit Jahren mäht Rainer Seufert sein Grundstück besonders spät, damit die Silberdisteln dort gut gedeihen. In diesem Jahr haben Unbekannte dutzende Köpfe gestohlen.
Rainer Seufert zeigt eine der Pflanzen, an denen die Silberdisteln an allen Stängeln entfernt wurden.       -  Rainer Seufert zeigt eine der Pflanzen, an denen die Silberdisteln an allen Stängeln entfernt wurden.
Foto: Ralf Ruppert | Rainer Seufert zeigt eine der Pflanzen, an denen die Silberdisteln an allen Stängeln entfernt wurden.

Rainer Seufert ist sauer: "Von einem Tag auf den anderen waren alle Silberdisteln weg", sagt der 56-Jährige und deutet auf seine Wiese in einem kleinen Tal oberhalb von Sulzthal . "Henzegrund" heißt der abgelegene Bereich, in dem die Seuferts wohnen. Nur rund hundert Meter vom Haus entfernt hat Rainer Seufert eine Wiese geerbt. "Mein Vater hat das zeitlebens immer mit der Sense frei gehalten", berichtet Seufert. Das rund 1800 Quadratmeter große Grundstück sollte frei von Hecken bleiben, weil dort die Silberdistel, das Wahrzeichen der Rhön, besonders gut gedeiht.

Weiterlesen mit MP+