Unterleichtersbach

Solarpark: Ein Dorf kommt nicht zur Ruhe

Am 3. Juni lehnten die Bürger mehrheitlich einen Solarpark in Unterleichtersbach ab. Doch im Hintergrund schwelt der Konflikt weiter - und spaltet den Ort.
In Unterleichtersbach wollte ein Investor auf 7, 2 Hektar Solarpanels installieren. Doch per Bürgerentscheid lehnte die Bevölkerung das Projekt ab. Foto: Ulrike Müller       -  In Unterleichtersbach wollte ein Investor auf 7, 2 Hektar Solarpanels installieren. Doch per Bürgerentscheid lehnte die Bevölkerung das Projekt ab. Foto: Ulrike Müller
| In Unterleichtersbach wollte ein Investor auf 7, 2 Hektar Solarpanels installieren. Doch per Bürgerentscheid lehnte die Bevölkerung das Projekt ab. Foto: Ulrike Müller

Eigentlich war das Ergebnis eindeutig. 627 Bürger hatten sich beim Entscheid am 3. Juni gegen einen Solarpark ausgesprochen, 394 waren dafür. Das entspricht einer Mehrheit von 60,72 Prozent. Doch auch einen Monat nach der Abstimmung kommt das Dorf nicht zur Ruhe . Anonyme Zettel lagen im Briefkasten, und auch auf Facebook geht immer wieder einmal ein neuer Kommentar online.Bürgermeister Dieter Muth (Freie Bürger ) ist darüber nicht glücklich. "Die Allgemeinheit hat entschieden. Das Ergebnis war eindeutig. Das sollte akzeptiert werden", sagt das Dorfoberhaupt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung