Hammelburg

Soldaten als Ersthelfer

Für ihren Einsatz bei einem Verkehrsunfall erhielten vier Bundeswehrsoldaten eine Anerkennung.
Für ihr beherztes Eingreifen verlieh Oberst Werner Klaffus (von links) dem Hauptgefreiten Eduard Zhussupov, den Oberstabsgefreiten Uwe Möller und Sebastian Antochin sowie Hauptfeldwebel Tobias Reder eine förmliche Anerkennung.  Foto: Andreas Kölb
Für ihr beherztes Eingreifen verlieh Oberst Werner Klaffus (von links) dem Hauptgefreiten Eduard Zhussupov, den Oberstabsgefreiten Uwe Möller und Sebastian Antochin sowie Hauptfeldwebel Tobias Reder eine förmliche Anerkennung. Foto: Andreas Kölb
Für ihr vorbildliches Verhalten als Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall erhielten vier Soldaten des Vereinte-Nationen-Ausbildungszentrums Bundeswehr in Hammelburg jetzt eine förmliche Anerkennung. Nach einem tödlichen Frontalzusammenstoß zweier Lastwagen am 15. April auf der Kreisstraße KG 44 zwischen Fuchsstadt und Lager Hammelburg leisteten die vier Soldaten Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle ab.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen