Poppenroth

Spenden sammeln für Defibrillator am Poppenrother Feuerwehrhaus

Ortsvereine und Stadträte setzen sich für einen automatisierten Defibrillator in dem Stadtteil ein,
Klaus Bollwein (links) und Bernhard Schlereth (rechts) informieren sich bei Michaela und Jens Ritter über den Umgang mit dem automatisierten Defi. Rosi Bollwein
Klaus Bollwein (links) und Bernhard Schlereth (rechts) informieren sich bei Michaela und Jens Ritter über den Umgang mit dem automatisierten Defi. Rosi Bollwein
Beim Kindergartenfest und einem Infoabend stand der richtige Umgang mit einem lebensrettenden Defibrillator im Mittelpunkt. Lothar Metz als Organisator und die Stadträte Bernhard Schlereth und Klaus Bollwein (beide CSU ) haben seit längerem den Wunsch, einen Defibrillator in ihrem Stadtteil zu installieren. Über eine Crowdfunding-Initiative mit der VR-Bank Bad Kissingen soll das jetzt endlich realisiert werden. Im Prinzip geht es darum, Spenden zu sammeln, um den AED-Defibrillator (automatisierter, externer Defibrillator) zu finanzieren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen