Detter

Sportliche Glanzlichter und nächtliche Ausschreitungen in Detter

Die Veranstalter ziehen nach dem Springturnier auf dem Reiterhof Rhön in Detter zwar eine sehr positive Bilanz, diese wird aber getrübt von Zwischenfällen.
Tagsüber hochklassiger Pferdesport, nachts ein paar unnötige Ausschreitungen: Die Bilanz der Veranstalter des Springturniers in Detter ist nachdenklich und vorsichtig optimistisch. Foto: Sebastian Schmitt
Tagsüber hochklassiger Pferdesport, nachts ein paar unnötige Ausschreitungen: Die Bilanz der Veranstalter des Springturniers in Detter ist nachdenklich und vorsichtig optimistisch. Foto: Sebastian Schmitt
Rein sportlich gesehen lief es prima für die Rhöner Reiter beim großen Springturnier auf dem Reiterhof der Familie Müller in Detter. Rund 250 Reiter aus aller Welt und knapp 900 Pferde waren beteiligt an den Wettbewerben. Teilweise tummelten sich mehrere tausend Besucher auf dem Turniergelände. Doch wird die Bilanz der Familie Müller durch ein paar nächtliche Zwischenfälle getrübt. Sicht der Familie Müller In einer ziemlich nachdenklichen, aber dennoch optimistischen Stellungnahme hat Ilona Müller vom Veranstalter-Team die Ereignisse aus Sicht der Familie zusammengefasst.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen