Altengronau

Staatsanwaltschaft sucht Zeugen für spektakuläre Geldautomaten-Sprengung in Altengronau

Auch ein Jahr danach ist der Täter noch immer nicht gefasst. Er hat rund 113.000 Euro erbeutet und enormen Schaden angerichtet.
Eine Überwachungskamera hat gefilmt, wie der Täter alles in der Nacht zum  29. August 2018 vorbereitet hat.  Die Generalstaatsanwaltschaft hofft, dass sich Zeugen melden, die aufgrund dieser Bilder sachdienliche Hinweise geben können. Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main
Eine Überwachungskamera hat gefilmt, wie der Täter alles in der Nacht zum 29. August 2018 vorbereitet hat. Die Generalstaatsanwaltschaft hofft, dass sich Zeugen melden, die aufgrund dieser Bilder sachdienliche Hinweise geben können.
Die Eingreifreserve der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main fahndet gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Mittelhessen nach einem unbekannten Täter, der im Verdacht steht, in der Nacht zum 29. August 2018 in der Filiale der Sparkasse Schlüchtern in der Frankfurter Straße 17 in Altengronau einen Geldautomaten mit einem Gasgemischs gesprengt zu haben. Er erbeutete Bargeld in Höhe von 113.445 Euro. Durch die Sprengung entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen