Hammelburg

Stadtkapelle präsentiert Oscar-reife Filmmusik

Die Stadtkapelle Hammelburg begeisterte ihr Publikum mit einem filmreifen Konzert.

Einen Konzertnachmittag voller Filmmusik bot die Stadtkapelle Hammelburg unter ihrem musikalischen Leiter Matthias Zippel. Schon als man die Musikakademie über einen roten Teppich betrat und von den Akteuren in Smoking, Anzug und Glitzerkleidern empfangen wurde, spürte man den Glanz und Glamour Hollywoods.

Geheimnisvoll und mit kraftvollen Blechbläserklängen aus Richard Strauss "Also sprach Zarathustra" begann der kurzweilige Nachmittag, der noch so manche Überraschung bereithalten sollte. Die Moderatoren Reinhard Kühnl und der Dirigent Matthias Zippel überzeugten gekonnt mit Charme und unerschöpflichem Wissen zu den einzelnen Titeln.

Abenteuer mit 007

Wer möchte nicht gerne in die Karibik, fragte Kühnl das Publikum . Damit dies sicher gelingen kann, dafür war Käpt'n Jack Sparrow verantwortlich, der die Black Pearl im Film "Pirates oft the Caribbean" retten will. Die gleichnamige Filmmusik komponierte Klaus Badelt innerhalb von drei Wochen und man hörte und spürte hier die Spielfreude der knapp 50 Musikerinnen und Musiker.

In "The Chronicles of Narnia" konnten sich die Zuhörer dann selbst ihre Traumwelt zurecht schneiden. Mit dem Werk "Out of Africa" in einem Arrangement von Johan de Meij fühlte man sich mit geschlossenen Augen mittendrin in den schier endlosen Weiten Afrikas bevor der Zuhörer von Englands Geheimagent 007 aus seinen Träumen gerissen wurde. "Bond... James Bond " nahm das Publikum mit auf seine Abenteuer - aber keine Angst: denn am Ende wird immer alles gut.

Mit einem quirligen, mitreißenden Medley beliebter TV-Melodien unter anderem aus Bugs Bunny, Tom & Jerry und aus der Sendung mit der Maus kam die Stadtkapelle Hammelburg gestärkt aus der Pause. Passend zur Musik von " Moulin Rouge " verkleidete sich Matthias Zippel mit lockigem Haar und einem rosa Tüllrock in eine hübsche Tänzerin des gleichnamigen Pariser Nachtclubs. Mit romantischen Liebesliedern und musikalischen Kampfszenen aus " Robin Hood " und dem Westernklassiker "Moment for Morricone" verabschiedete sich die Stadtkapelle Hammelburg mit einem fulminanten Klangerlebnis. Das Publikum bedankte sich mit "Standing Ovations" für einen filmreifen Nachmittag.

Vorstand Christoph Emmert bedankte sich zum Abschluss bei Martina Kunkel, die nach sechs Jahren als Vorsitzende nun die Rolle der Schriftführerin übernahm.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hammelburg
  • Filmmusik
  • James Bond
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Moulin Rouge
  • Publikum
  • Richard Strauss
  • Robin Hood
  • Stadtkapellen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!