Eckarts

Start ins Gartenjahr

Mit ihrem Vater stellte Julia Hildmann einen Gemeinschaftsgarten in Eckarts auf die Beine. Die junge Frau ist am Sonntag nach Brasilien ausgereist. Sie unterstützt dort eine einheimische Bildungsinitiative. Das Gartenprojekt zuhause soll weitergehen.
Gemeinsam arbeiten und gemeinsam ernten. Das Prinzip des Gemeinschaftsgartens funktioniert in Eckarts sehr gut. Foto: Isabell Gerr
Gemeinsam arbeiten und gemeinsam ernten. Das Prinzip des Gemeinschaftsgartens funktioniert in Eckarts sehr gut. Foto: Isabell Gerr
Im Frühjahr 2017 startete das beschauliche Dorf Eckarts den Versuch eines "Community Gardens". Ein Garten für alle soll es sein: Zusammen arbeiten und zusammen ernten, lautet die Devise. Von vielen wurde das Projekt belächelt. Warum sollten die Dorfmitglieder zusammen kommen, um einen Garten anzulegen, wenn doch im ländlichen Gebiet fast jeder selbst einen eigenen Garten hegt und pflegt? So etwas funktioniert doch nur in den großen Städten, so die Anfangsskepsis. Die Antwort ist: Gemeinschaft und aktives Dorfleben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen