Steinach an der Saale

Steinach: 17 Ordner voller Heimat

Die Historie Steinachs liegt Andreas Alles und seinen Mitstreitern am Herzen. Jüngst erhielt ihr Heimatverein eine Dauerleihgabe, die die Herzen der Mitglieder höher schlägen lässt.
Ingrid Schuck und Andreas Alles sichten unter Achtung der Corona-Auflagen das Material von Helmut Schuck. Foto: Johannes Schlereth       -  Ingrid Schuck und Andreas Alles sichten unter Achtung der Corona-Auflagen das Material von Helmut Schuck. Foto: Johannes Schlereth
| Ingrid Schuck und Andreas Alles sichten unter Achtung der Corona-Auflagen das Material von Helmut Schuck. Foto: Johannes Schlereth

Helmut Schuck war in Steinach gut bekannt. Viele Jahre lenkte er als Bürgermeister die Geschicke des Ortes. Doch sein Lebenswerk umfasste mehr, als die Politik. Schuck war heimatbegeistert. 17 Ordner über die Geschichte Steinachs füllte er im Lauf der Jahre. Diese übergab seine Witwe nun an den Heimatverein Steinach."Das ist ein unfassbarer Schatz", konstatiert Andreas Alles, Vorsitzender des 2003 gegründeten Vereins. "Helmut Schuck hat die Ortsgeschichte akribisch aufgearbeitet." In 17 Leitz-Ordnern finden sich Bilder, Postkarten und zahlreiche Informationen zu dem Ort an der Saale.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!