Burkardroth

Straßennamen und Bauanträge waren Schwerpunkte beim Gemeinderat in Burkardroth

Der Gemeinderat in Burkardroth gab sein Einvernehmen zu einer Bauvoranfrage, die das Gremium noch im vergangenen Jahr abgelehnt hatte.
Die 1999 gebaute Straße "Bocksäcker" in Premich führt jetzt offiziell auch ins gleichnamige Baugebiet.Johannes Schlereth
Die 1999 gebaute Straße "Bocksäcker" in Premich führt jetzt offiziell auch ins gleichnamige Baugebiet.Johannes Schlereth
Ein Haus mitten in der Natur ist schön. Liegt der Bauplatz aber nicht im Bebauungsplan, kann das bürokratische Hürden mit sich bringen. Im vergangenen November stellte ein Bauwilliger solch eine Bauvoranfrage an den Markt Burkardroth. Er wollte ein Einfamilienhaus mit Garage in Waldfenster errichten. Der Gemeinderat lehnte das damals ab, weil die Fläche im Außenbereich des Ortes schlecht zu erschließen war.Grundstück im Außenbereich"Einen Bebauungsplan gibt es dafür nicht", sagte Bürgermeister Waldemar Bug (ödp)bei der Gemeinderatssitzung vom 27. November des vergangenen Jahres.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen