Bad Kissingen

MP+Streik im Kaufland Bad Kissingen: Mitarbeiter fühlen sich in der Pandemie ausgenutzt

Sie halten seit über einem Jahr die Stellung an der Corona-Front und sind seitdem stetigem Druck ausgesetzt. Das wollen die Beschäftigten im Einzelhandel nicht mehr akzeptieren. In Bad Kissingen gab es jüngst den ersten Streik. Was fordern die Angestellten?
Sicherheit vor der Altersarmut und mehr Lohn waren Kernpunkte des Streiks in Bad Kissingen. Foto: Peter König       -  Sicherheit vor der Altersarmut und mehr Lohn waren Kernpunkte des Streiks in Bad Kissingen. Foto: Peter König
| Sicherheit vor der Altersarmut und mehr Lohn waren Kernpunkte des Streiks in Bad Kissingen. Foto: Peter König

Der Einzelhandel boomt in Bayern. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik um knapp sieben Prozent. Laut der Gewerkschaft ver.di erwirtschaften die Beschäftigten Milliarden für die Konzerne. Aber: Vielen Angestellten drohe in dem Sektor die Altersarmut. In Bad Kissingen streikten deshalb am Mittwoch Mitarbeiter des Kauflands.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat