Motten

Streit fortgesetzt: 43–Jähriger folgt 24–Jährigen nach Hause - dort eskaliert die Auseinandersetzung

Der junge Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen dachte, mit der Rückkehr nach Hause ist der Streit mit einem 43–Jährigen beendet. Der schlug wenig später eine Scheibe der Haustüre ein. Dann eskalierte die Auseinandersetzung.
Der Streit begann bei einer Feier in einer Garage. Dort verschwand der jüngere der beiden Kontrahenten aber. Symbolfoto: Christopher Schulz
Der Streit begann bei einer Feier in einer Garage. Dort verschwand der jüngere der beiden Kontrahenten aber. Symbolfoto: Christopher Schulz
Nach einem Streit auf einer Feier hat ein Betrunkener seinen Widersacher in Unterfranken zuhause heimgesucht. Der 43-Jährige klingelte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Motten (Landkreis Bad Kissingen) Sturm und schlug dann die Scheibe der Haustür ein, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Mittelfranken: 38-Jähriger richtet Waffe auf Menschen - zuvor hat er seine eigene Frau die Treppe runtergestoßen Zigarette im Nacken Sein 24 Jahre alter Kontrahent öffnete daraufhin und die beiden Männer gingen aufeinander los.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen