Thundorf

Sturm macht alter Linde in Thundorf den Garaus

Viele hundert Jahre hat sie standgehalten und Stürme sowie Feuer überlebt. Nun hat der Sturm "Sabine" ganze Arbeit geleistet und die unter Naturschutz stehende "Alte Linde" am Kirchberg, hinter dem Friedhof in Thundorf, gefällt.
Sturm "Sabine" hat die die unter Naturschutz stehende "Alte Linde" am Kirchberg gefällt. Foto: Philipp Bauernschubert
Sturm "Sabine" hat die die unter Naturschutz stehende "Alte Linde" am Kirchberg gefällt. Foto: Philipp Bauernschubert

Im Jahre 2009 fand von der Unteren Naturschutzbehörde eine Ortseinsicht statt. Dabei betonte der Experte, dass die beiden nebeneinander stehenden Lindenbäume, an diesem geschichtsträchtigen Ort, den Schutz als Naturdenkmal rechtfertigen.

Die alte Linde, wie sie in Thundorf nur genannt wird, steht oberhalb des Ortes auf etwa 330 Meter Höhe hinter dem Friedhof und der Michaelskapelle. Bisher befand sich der Baum, entsprechend

in einem guten Zustand, mit nur geringen Anteilen an Totholz in der Krone. Eine Stammöffnung wurde mit einem Gitter verschlossen. Der Baum war circa 20 Meter hoch und hatte einen Kronendurchmesser von circa 15 Metern. Auch ein Brand im Innern des Stammes überstand der Baum. In einem Meter Höhe maß die Linde 7,16 Meter. Der in unmittelbarer Nähe stehende zweite Baum, eine weitere alte Linde, hat einen Umfang von 4,77 Meter.

Bäume schon viele Hundert Jahre alt

Beide Linden stehen in der Nähe eines historischen Ortes. Neben dem heutigen Friedhof befand sich früher eine Burg mit Wallanlagen , später eine Bergkirche, die 1460 von Hans von Schaumberg erbaut wurde. Nach Überlieferung legten "Unter den Linden" die Edelleute ihren Huldigungseid ab.

Auch in der Geschichte von Zeißner werden zwei Linden neben der Bergkirche erwähnt. Danach sind diese Bäume schon viele Hundert Jahre alt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Thundorf
  • Burgen
  • Geschichte
  • Naturdenkmale
  • Naturschutz
  • Naturschutzbehörden
  • Schaumberg
  • Schutz
  • Wallanlagen
  • Überlieferungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!