Oerlenbach

Südlink-Infos aus erster Hand: Erste Bohrungen im März

Der Gemeinderat Oerlenbach bewältigte in seiner Sitzung ein Mammut-Programm: Ein Tennet-Mitarbeiter war vor Ort und neben zahlreichen Beschlüssen gab es einen Antrag auf einen Wohnmobil-Stellplatz an der Hegler-Halle.
Im Umfeld der Wilhelm-Hegler-Halle in Oerlenbach will ein Betreiber einen Stellplatz für Wohnmobile errichten. Das Thema 'Stellplatz' ist nicht vom Tisch, der Platz an der Sporthalle scheint dem Gemeinderat aber nicht gut geeignet. Foto: Hans-Peter Hepp       -  Im Umfeld der Wilhelm-Hegler-Halle in Oerlenbach will ein Betreiber einen Stellplatz für Wohnmobile errichten. Das Thema 'Stellplatz' ist nicht vom Tisch, der Platz an der Sporthalle scheint dem Gemeinderat aber nicht gut geeignet. Foto: Hans-Peter Hepp
| Im Umfeld der Wilhelm-Hegler-Halle in Oerlenbach will ein Betreiber einen Stellplatz für Wohnmobile errichten.

Pünktlich wird Oerlenbach seine Stellungnahme zu Südlink abgeben, informierte Bürgermeister Nico Rogge den Gemeinderat nach dem ausführlichen Referat von Christopher Göpfert ( Transnet ). Die Gemeinde favorisierte in der Vergangenheit stets die südliche Variante. Der Fachmann von Transnet BW hatte die einzelnen Planungsschritte aufgezeigt, den nördlichen Verlauf der Kabelführung dargestellt und Bauliches zum Thema Erdkabel zusammengefasst.

Das Gleichstromkabel kommt in zwei Doppel-Gräben in Oerlenbach an und teilt sich auf dem Gemeindegebiet. Der eine Strang verläuft danach westlich und endet in Baden-Württemberg, der andere im nahen Bergrheinfeld. Die Erdkabel werden in Doppelkanälen verlegt, die entnommene Oberschicht soll nach der erfolgreichen Verlegung wieder zur Abdeckung der Kabel genutzt werden.

Erste Probebohrungen im März

Die jetzt vorgestellte und von Transnet BW beantragte Trassenführung berücksichtigt Sondergebiete und bittet derzeit um Mithilfe bei der Kartierung: Gesucht werden unter anderem Informationen über das Vorkommen von Fledermäusen und Wildkatzen. Darüber hinaus sollen Probebohrungen die Eignung des Untergrunds belegen. Erste Bohrungen werden wohl schon im März stattfinden. Als "Knackpunkte"der Wegführung bezeichnete Christopher Göpfert die Trennung der beiden Stränge in Oerlenbach und auch die Verlegung der Stromkabel auf dem Gebiet der Bundespolizei .

Mit dem Südlink wird Strom aus dem Norden der Republik über rund 700 Kilometer (Erd-)Kabel nach Süddeutschland geleitet. Den "Invest" bezifferte Göpfert mit rund zehn Milliarden Euro. Die Transnet BW - einer der beiden Übertragungsnetzbetreibergesellschaften - wird nach und nach die nächsten Schritte im Verfahren einleiten. Bürger und Kommunen, so Göpfert, können weiterhin Einwände benennen. Er geht davon aus, dass deshalb der "endgültige Weg" noch von der gewünschten Trassenführung abweicht.

Für und Wider hielten sich die Waage

Um über einen "Wohnmobil-Stellplatz" in der Gemeinde entscheiden zu können, fehlten den Ratsmitgliedern konkrete Planungsdaten. Ein Interessent hatte sich im Rathaus gemeldet, der im Umfeld der Wilhelm-Hegler-Halle Flächen für die Stellplätze pachten möchte. In der Diskussion der Räte ergab sich kein eindeutiges Stimmungsbild: Argumente für und gegen die Stellplätze (" Oerlenbach sei kein sehr touristischer Ort") hielten sich die Waage. An der Hegler-Halle, da war sich der Gemeinderat sicher, wird es beinahe unmöglich, eine solche Einrichtung zuzulassen. Die Verwaltung wird ein konkretes Konzept vom Interessenten anfordern.

Anträge der Sportvereine genehmigt

Gute Nachrichten für die Sportvereine in Eltingshausen und in Rottershausen : Der Gemeinderat folgte ihren Anträgen. Eltingshausen kann mit einem gemeindlichen Zuschuss für den Anbau in Höhe von 4000 Euro rechnen, der Sportplatzvertrag zwischen den Rottershausener Sportlern und dem Rathaus wurde so abgeändert wie es der BLSV forderte.

Ideen sind gefragt

Trampoline für alle Ortsteile könnten mit dem Regionalbudget 2021 gefördert werden. Nico Rogge stellte die Überlegungen der Verwaltung vor und zeigte mögliche Standorte für die Trampoline auf. Das Regionalbudget der Allianz Oberes Werntal ermöglichte 2020 sogenannten Kleinprojekten die Umsetzung. Ideen können neben der Gemeinde auch Vereine und Privatpersonen einbringen. Eine Jury bewertet anschließend die Projekte und verteilt die Fördermittel.

Keine Einwände will die Gemeinde gegen den Bebauungsplan Kurgebiet in Bad Kissingen erheben. Das sahen ausnahmslos auch alle Ratsmitglieder so.

Der Bürgermeister zieht um: Im Rahmen des Personalwechsels im Rathaus - Oerlenbach bekommt ab dem 1. März einen neuen Geschäftsführer - will Nico Rogge sein Amtszimmer mit dem des Geschäftsleiters tauschen.

Hoffentlich stimmt der neue Gemeinderat von Rannungen nun doch den Plänen für die Kreisstraße KG 43 zu. Die Wünsche von Oerlenbach waren zuletzt am Patt im Rannunger Gemeindeparlament gescheitert. Nico Rogge hat daher einen Brief an seinen Amtskollegen im Nachbarort formuliert.

Schwierigkeiten meldeten die Bürger aus Rottershausen rund um den Winterdienst. Der wäre erst spät gekommen und sollte künftig auch die Einmündungen in die steilen Straßen und Wege räumen und dort streuen.

Ärger vermeldeten die Räte auch rund um den Anschluss der Photovoltaik-Anlage an ein Umspannwerk im Bereich "Schwarze Pfütze". Der Bauhof , so Rogge, habe dies bereits erkannt und Gespräche mit den Eigentümern der betroffenen Grundstücke geführt.

Oerlenbach verfügt nun über vier Geschwindigkeitsanzeiger. Zwei sind stationär im Einsatz, die anderen beiden, darunter der Neukauf, können flexibel aufgestellt werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Oerlenbach
Allianz Oberes Werntal
Bauhöfe
Bundespolizei
Eltingshausen
Oberschicht
Ortsteil
Rathäuser
Rottershausen
Stadträte und Gemeinderäte
Südlink
Transnet
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!