Bad Kissingen

Swing, Bebop und Dreiviertel-Takt

Solisten der Staatsbad Philharmonie treten im Innenhof des Luitpoldbades mit den "Frankfurt Swing All Stars" auf.
Banjo-Spieler Bernd Otto (links) und der Leiter der Staatsbad Philharmonie, Burghard Toelke, spielten im vergangenen Jahr im Kurtheater zum ersten Mal vor Publikum zusammen. Am Samstag, 8. Juni, gibt es eine Neuauflage des Klang-Experiments. Foto: Ralf Ruppert       -  Banjo-Spieler Bernd Otto (links) und der Leiter der Staatsbad Philharmonie, Burghard Toelke, spielten im vergangenen Jahr im Kurtheater zum ersten Mal vor Publikum zusammen. Am Samstag, 8. Juni, gibt es eine Neuauflage des Klang-Experiments. Foto: Ralf Ruppert
Banjo-Spieler Bernd Otto (links) und der Leiter der Staatsbad Philharmonie, Burghard Toelke, spielten im vergangenen Jahr im Kurtheater zum ersten Mal vor Publikum zusammen. Am Samstag, 8. Juni, gibt es eine Neuauflage des Klang-Experiments. Foto: Ralf Ruppert

Im Juni 2018 gab es die gelungene Premiere im Kurtheater , für Juni 2019 ist nun eine Neuauflage im Innenhof des Luitpoldbades geplant: Unter dem Titel " Jazz meets Classic" gastieren die "European Swing All Stars " gemeinsam mit Solisten der Staatsbad Philharmonie am Samstag, 8. Juni, in Bad Kissingen . Ab 19.30 Uhr präsentieren Burghard Toelke und Bernd Otto mit ihren jeweiligen Ensembles eine Melange aus Jazz und Klassik.

Erlös für neue Instrumente

Im Kurtheater rissen die Musiker bereits im vergangenen Jahr die Grenzen zwischen den Musik-Welten ein, treibende Kraft war dabei Banjo-Spieler, Bandleader und Wahl-Zeitlofser Bernd Otto . Aber auch die Musiker der Staatsbad Philharmonie - damals noch unter dem alten Namen Kurorchester - trugen dazu bei, dass das Klang-Experiment gelang.

Der frühere Biologie- und Kunst-Lehrer Bernd Otto brachte sich 1960 selbst das Banjo-Spielen bei, fünf Jahre später ging er bei "Jazzpapst" Carlo Bohländer und Saxophonist Emil Mangelsdorff in die Lehre. 1975 holte die berühmte "Barrelhouse Jazzband" den Frankfurter in ihre Reihen. "Ich habe schon über 2000 Konzerte in mehr als 30 Ländern gespielt", erzählt Bernd Otto .

Das Benefiz-Open Air im Innenhof des Luitpoldbades veranstaltet der Förderverein der Staatsbad Philharmonie. Der Vorsitzende Prof. Kurt Rieder erhofft sich möglichst hohe Einnahmen, um das Ensemble weiter unterstützen zu können: Der Verein kauft unter anderem neue Instrumente, das neueste Projekt ist ein Harmonium für die Bühne in der Wandelhalle.

Zum Open Air kommen unter anderem Martin Auer, der sonst die Trompete bei der HR-Bigband spielt, und der "World Finest Trombone Player" Joe Gallardo aus Texas. Mit auf der Bühne sind zudem Jörg Kuhfuß (Sousaphon), Dirk Raufeisen (Piano), Gregor Beck (Schlagzeug) sowie Wilson de Oliveira und Danyel Nicholas Franke (jeweils Klarinette und Saxophon).

Anders als bei der Premiere 2018 gibt es nun kein Vorspiel des Kurorchesters, die Frankfurt Swing All Stars starten gleich mit Swing- und Dixieland-Stücken, die sie auf ihre eigene Art mit schnellen Bebop-Einlagen kombinieren. Nach der Pause treten nicht alle, sondern nur ein Teil der Musiker der Staatsbad Philharmonie in einen musikalischen Dialog mit den All Stars : Burghard Toelke und Daniel Kim an der Violine, Ilia Zhukovski am Cello und Roman Riedel an der Posaune wagen sich auf ungewohntes Terrain.

Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, ist vorgesorgt: Dann findet das Konzert im Max-Littmann-Saal statt. Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem in der Tourist-Info und in der Geschäftsstelle der Saale-Zeitung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Bernd Otto
  • Dirk Raufeisen
  • Jazz
  • Jazzgruppen
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Kurorchester
  • Kurt Rieder
  • Kurtheater
  • Melange
  • Musiker
  • Saxophonisten
  • Stars
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!