Hammelburg

Trauer um den beliebten Zahnarzt Dr. Günter Schneider

Angehörige, ehemalige Patienten und Kollegen trauern um Dr. Günter Schneider. Der frühere Zahnarzt ist überraschend im Alter von 74 Jahren gestorben.
Der ehemalige Hammelburger Zahnarzt, Dr. Günter Schneider, ist im Alter von 71 Jahren plötzlich gestorben.  Kultusministerium
Der ehemalige Hammelburger Zahnarzt, Dr. Günter Schneider, ist im Alter von 71 Jahren plötzlich gestorben. Kultusministerium

Der gebürtige Niederösterreicher war über das Studium in Würzburg nach Hammelburg gekommen.

Hier finden Sie die Gedenkseite von Dr. Günter Schneider.

Ihn vermissen künftig allen anderen voran seine Frau, vier Kinder und zehn Enkel. Seinen Beruf hatte Schneider so gerne ausgeübt, dass er seine Praxis in der Bahnhofstraße nach 41 Jahren erst 2017 im Alter von 71 Jahren schloss. Er war immer sehr sportlich gewesen, fuhr Rad, bewältigte Marathons und Triathlons.

Viele Jahre engagierte er sich für seinen Berufsstand. 2011 bekam er dafür in München von Kultusminister Wolfgang Heubisch das Bundesverdienstkreuz verliehen. Trotz der hohen Arbeitsbelastung in seiner Praxis war Schneider von 1982 bis 2002 Beisitzer im Vorstand, von 1986 bis 1990 stellvertretender Vorsitzender sowie anschließend bis 2002 Vorsitzender des Zahnärztlichen Bezirksverbandes Unterfranken.

Seit 1986 war er darüber hinaus Delegierter zur Vollversammlung der Bayerischen Landeszahnärztekammer München und seit 1998 Mitglied des Verwaltungsausschusses der Bayerischen Ärzteversorgung. Auch in der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns hatte er verschiedene verantwortungsvolle Funktionen inne.

Einsatz für den Berufsstand

So war er seit dem Jahr 2000 lange Delegierter zur Vertreterversammlung sowie später auch Referent für Ärzteversorgung. Viele Jahre fuhr er zweimal monatlich zu Sitzungen nach München. Er habe die Interessen seines Berufsstandes unbeirrt vertreten, heißt es in der Laudatio zum Bundesverdienstkreuz. Gewürdigt wurde darin auch das soziale Engagement unter anderem beim Lionsclub Hammelburg-Brückenau.

Nach Schließung seiner Praxis hatte Schneider sein Engagement bei der Kassenärztlichen Vereinigung auslaufen lassen. Seine Arbeit in der Altersversorgung der (Zahn-)Ärzte und Tierärzte führte er jedoch unter anderem mit dem Halten von Informationsvorträgen weiter.

Die Beisetzung von Dr. Günter Schneider ist am Freitag, 13. Dezember, um 13 Uhr auf dem Friedhof in Hammelburg .Wolfgang Dünnebier

Schlagworte

  • Hammelburg
  • Altersversorgung und Altersvorsorge
  • Beerdigungen
  • Beruf und Karriere
  • Berufsstände
  • Günter Schneider
  • Landeszahnärztekammern
  • Nekrolog
  • Soziales Engagement
  • Tierärztinnen und Tierärzte
  • Tod und Trauer
  • Trauer
  • Wolfgang Heubisch
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!