Trimberg

Trimberg: Im Allgemeinen läuft alles rund

Die Trimberger hatten nur kleinere Probleme und Mängel vorgetragen. Derzeit wird die Straße zur Burg, der Hans-Schneider-Weg, saniert.
Die Zufahrt zur Trimburg wird derzeit hergestellt. Die Maßnahme, besucht von Bürgermeister Karlheinz Kickuth und August Schneider (links), ist eine Joint-Venture-Aktion der Baufirma Ullrich, des Markt Elfershausen und der Freunde der Trimburg.       Foto: Winfried Ehling
Die Zufahrt zur Trimburg wird derzeit hergestellt. Die Maßnahme, besucht von Bürgermeister Karlheinz Kickuth und August Schneider (links), ist eine Joint-Venture-Aktion der Baufirma Ullrich, des Markt Elfershausen und der Freunde der Trimburg.
Trimberg Von größeren Problemen bleibt der Ortsteil verschont. Dies zeigte sich bei der Bürgerversammlung im Gemeindehaus, in der auf Mängel hingewiesen und Empfehlungen angeregt wurden, denen die Gemeinde nachkommen will. Allerdings wartete bereits am nächsten Morgen eine Überraschung auf die Bürger - auf der Straße zur Burg, von der die Gemeinde ihren Namen hat, begannen die Sanierungsarbeiten.Die heimische Baufirma Ullrich startete im oberen Auslauf mit einem Asphaltbelag. Das Teilstück des Hans-Schneider-Weg nahm Autofahrer und ihr Gefährt durch im Boden steckende Felsbrocken besonders in Anspruch.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen