Münnerstadt

Trotz Corona: Kinderferienprogramm in Münnerstadt

Stadt und Vereine stellten ein zwar abgespecktes, aber vielfältiges Programm auf die Beine
Das Ferienprogramm stellten Bürgermeister Michael Kastl (Mitte) mit dem  Plakat, Nikolas Zenzen (links) mit Blick auf sein Smartphone und Kilian  Düring (rechts) auf seinem Laptop vor. Gedruckte Programme gibt es dieses  Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht.  Foto: Dieter Britz       -  Das Ferienprogramm stellten Bürgermeister Michael Kastl (Mitte) mit dem  Plakat, Nikolas Zenzen (links) mit Blick auf sein Smartphone und Kilian  Düring (rechts) auf seinem Laptop vor. Gedruckte Programme gibt es dieses  Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht.  Foto: Dieter Britz
Das Ferienprogramm stellten Bürgermeister Michael Kastl (Mitte) mit dem Plakat, Nikolas Zenzen (links) mit Blick auf sein Smartphone und Kilian Düring (rechts) auf seinem Laptop vor. Gedruckte Programme gibt es dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht. Foto: Dieter Britz

Eine erfreuliche Nachricht für Kinder und Eltern: Es gibt auch dieses Jahr ein zwar leicht ausgedünntes, aber trotzdem recht attraktives Ferienprogramm, das seinen Namen verdient. Ein gedrucktes Programm kann es wegen der Corona-Pandemie aber nicht geben, um flexibel reagieren zu können. Was wann wo stattfinden soll, können Eltern und Kinder per Internet auf der Homepage der Stadt erfahren.

Bürgermeister Michael Kastl ( CSU ) informierte zusammen mit den Organisatoren des Programms, Kilian Düring und Nikolas Zenzen, über die Einzelheiten. "Seit längerer Zeit ist klar, dass wir trotz Corona ein Ferienprogramm auf die Beine stellen, denn viele Familien bleiben daheim", betonte der Bürgermeister. Die meisten Vereine sind trotz der hohen Sicherheitsauflagen, die einzuhalten sind, wieder dabei. "Das Angebot ist aber nicht ganz das übliche, weil die Vereine verpflichtet sind, viele Vorschriften zu beachten" ergänzte er.

Ohne Polizei und Feuerwehr

Polizei und Feuerwehr allerdings machen nicht mit. "Sie beschränken sich dieses Jahr auf ihr Kerngeschäft. Wenn zum Beispiel unsere Feuerwehr durch eine Ansteckung ausfällt, wäre das eine komplette Katastrophe" betonte er. Auch das bei den Kindern und Jugendlichen so beliebte Sommercamp bei der Bundeswehr in Hammelburg fällt der Corona-Pandemie zum Opfer.

Auf der Internetseite der Stadt steht, welche Veranstaltungen im Rahmen des Kinderferienprogramms stattfinden und welche möglichen Veränderungen es durch die Corona-Pandemie gibt. "Die Gesundheit der Kinder steht im Vordergrund. Wir passen das Programm an, wenn sich die Rahmenbedingungen ändern", so der Bürgermeister. Auch wenn das Programm ergänzt werden kann, wird das tagesaktuell im Internet kommuniziert. Auf den Plakaten, die auf das Ferienprogramm hinweisen, wurde ein sogenannter QR-Code platziert, der mit Hilfe eines QR-Code-Readers das Smartphone oder auch Tablet ohne viele Umstände sofort mit dem Programmangebot verbindet. Dann kann die Adresse gespeichert werden, um sie während der Dauer des Ferienprogramms immer wieder zur Hand zu haben.

Mit dem Computer oder Laptop ist es kaum schwieriger. Nach Aufruf der Internetseite der Stadt sind ein paar Mausklicks nötig, um zum Programm zu gelangen. "Auf den Druck des Programms wird nicht verzichtet, um Geld zu sparen, sondern zu Zeiten der Corona-Pandemie aktuell reagieren zu können" hob Michael Kastl ausdrücklich hervor. Wichtig: Kinder, die an Veranstaltungen teilnehmen wollen, sollten auf der Internetseite der Stadt oder direkt bei den Veranstaltern vorher angemeldet werden.

Genau 19 Punkte (einige davon doppelt) umfasst das Ferienprogramm. Die meisten wurden von Vereinen der Stadt organisiert, einige vom Team Düring-Zenzen. Die Teilnahme ist kostenlos oder kostet nur wenig. Das Ferienprogramm beginnt mit der "Näichelsieder-Rallye" durch die Stadt vom 25. Juli bis 7. September. Wer teilnehmen will, holt sich den Flyer in der Tourist-Information und geht 13 Stationen ab, um 14 Fragen zu beantworten. Zum Beispiel geht es um die Zahl der Wappen im Innenhof des Schlosses, um den früheren Zweck des Dicken Turms oder die Zahl der Außentüren an der Stadtpfarrkirche. Wer alle Fragen richtig beantwortet, kann in der Tourist Information eine kleine Belohnung abholen.

Das Programm:

Am 29. Juli findet von 13 bis 14.30 Uhr im Schloss die Kikibu-Olympiade von Pro Jugend statt und am 31. Juli werden von 13 bis 14 und von 14.15 bis 15.15 in der Zehntscheune Musikinstrumente mit der Stadtkapelle gebastelt. Das August-Programm beginnt mit Kartoffeldruck am 4. August von 9:30 bis 12 Uhr im Schloss, organisiert von der Stadt . Tennis-Schnuppertraining wird am 8. und 9. August von 14 bis 18 Uhr von der TSV-Tennisabteilung auf dem Sportzentrum im Kleinfeldlein geboten.

Ein Höhepunkt wird sicher das Gastspiel des Korbtheaters, eines Puppentheaters für Kinder am 8. August ab 16 Uhr im Schloss. Erzählt wird die Geschichte von Enterich Fred Schnabel, der endlich fliegen will wie ein Adler. Die Teilnahme ist kostenlos, aber Anmeldung über das Internet nötig.

Eine Radtour zum Badesee Burgwallbach mit dem Rhönklub findet am 10. August von 9.30 bis 16 Uhr statt. Am 12. August von 14 bis 15.30 Uhr erzählt Heidi Andriessen Märchen von fleißigen Handwerkern. Die Museumsfreunde laden am 18. August von 14 bis 17 Uhr im Schloss zu "wir dekorieren Stöcke, Stäbe, Papprollen" ein. Am 21. August von 13 bis 15.30 Uhr lädt das Dominikus-Ringeisen-Werk zu Besuch bei den Bienenvölkern ein.

Eine Erlebniswanderung mit Lamas und Alpakas von der Orenda-Ranch in Reichenbach steht am 27. August von 10 bis 11.30 Uhr auf dem Programm. Das Programm dieses Monats endet mit Bogenschießen am 27. August von 18 bis 19.30 Uhr am Schützenhaus mit der Schützengesellschaft Münnerstadt . Auch am 3. September findet zur selben Zeit nochmals Bogenschießen statt. Die Stadtbücherei lädt am 2. September von 15 bis 16 Uhr zum "Bilderbuchkino" ein. "Spaß und Action mit der Wasserwacht " heißt es am 4. September von 14.30 bis 17 Uhr in der Coburger Straße. Am 5. September von 9:30 bis 12 Uhr lädt der Schachclub Dicker Turm Münnerstadt zu einem Schachturnier um den Ferienprogramm-Wanderpokal ein. Das Ferienprogramm 2020 endet am 5. September von 9 bis 12 Uhr mit einem Schnupperangeln an der Teichanlage an der Wannig mit dem Sportfischer-Club.

Bürgermeister Michael Kastl lobte ausdrücklich Kilian Düring und Nikolas Zenzen für ihr Engagenment bei der Aufstellung dieses trotz der Corona-Pandemie recht attraktiven Ferienprogramms, "da steckt großer Ehrgeiz dahinter".

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Münnerstadt
  • Bogenschießen
  • Bundeswehr
  • CSU
  • Computer
  • Dicker Turm Münnerstadt
  • Feuerwehren
  • Internet
  • Polizei
  • Radtouren
  • Rhönklub
  • Schachclubs und Schachvereine
  • Stadtbüchereien
  • Städte
  • Tablet PC
  • Wasserwacht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!