Bad Kissingen

Über den täglichen Ort des Wahnsinns

Michael Vay schreibt in 14 Geschichten über Erlebnisse aus seiner Schulzeit, mal witzig, mal peinlich, "um sie der Nachtwelt zu erhalten".
Autor Michael Vay (17) mit seinem Taschenbuch vor der Bad Kissinger Realschule  Foto: Sigismund von Dobschütz       -  Autor Michael Vay (17) mit seinem Taschenbuch vor der Bad Kissinger Realschule  Foto: Sigismund von Dobschütz
| Autor Michael Vay (17) mit seinem Taschenbuch vor der Bad Kissinger Realschule Foto: Sigismund von Dobschütz

In seinem Taschenbuch "Schule, der Ort des täglichen Wahnsinns" (50 Seiten) macht sich der frühere Realschüler Michael Vay (17) in 14 Geschichten über amüsante, manchmal leider auch peinliche Erlebnisse im Schulalltag lustig und spricht sicher vielen Leidensgenossen aus tiefstem Herzen. "Das Buch hat mich wieder jung werden lassen. Es ist kurzweilig, es ist geheimnisvoll, es steckt voller Mysterien eines Teenager-Lebens und dem Chaos, das oftmals mit dem Erwachsenwerden einhergeht", wird Leserin Simone auf der Verlagsseite zitiert.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung