Schondra

Umgekippt: Lkw-Fahrer übersieht Baustellenabsicherung auf A7 in Unterfranken

Ein Fahrer eines Gigaliners hat eine Baustellenabsicherung auf der A7 im Kreis Bad Kissingen übersehen. Dann kam es zur Kollision.
Der Fahrer eines Gigaliners hat am Montag auf der A7 im Kreis Bad Kissingen eine Baustellenabsicherung übersehen - und zum Teil umgekippt. Foto: Polizei
Der Fahrer eines Gigaliners hat am Montag auf der A7 im Kreis Bad Kissingen eine Baustellenabsicherung übersehen - und zum Teil umgekippt. Foto: Polizei
Ein Fahrer eines Gigaliners hat am Montagvormittag eine Baustellenabsicherung auf der A7 bei Schondra im Kreis Bad Kissingen übersehen. Dabei ist der Fahrer auf einen Warnleitanhänger geprallt und auf die Mittelschutzplanke gekippt, wie die Polizei mitteilt. Mit 2,2 Promille: 19-Jähriger rammt mehrere geparkte Autos in Bamberg Wegen Baumfällarbeiten war die linke Fahrspur der A7 durch die Autobahnmeisterei Oberthulba gesperrt. Der 48-jährige Lkw-Fahrer übersah laut Polizei die ordnungsgemäß beschilderte und abgesicherte Baustelle und prallte auf den auf der rechten Spur stehenden Warnleitanhänger.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen