Waldfenster

Umzug in Waldfenster: Parade mit putzigen Pappnasen

Sonne, Wolken, Gaudi-Gewitter: Beim Faschingsumzug durch Waldfenster regnete es nicht nur Konfetti. Null Problem für die Narren.
Fotos: Carmen Schmitt
Fotos: Carmen Schmitt

Glück gehabt! Bevor die Tropfen dicker und die Windböen stärker wurden, hatten sich die Faschingswagen und die Narren-Trupps gestern Mittag durch Waldfenster geschlängelt. Das Konfetti wirbelte durch die Luft und die süßen Kaubonbons segelten mit einem kräftigen "Helau" in die Beutel der kleinen kostümierten Sammler. Apropos Sammler: Ein Thema, das gleich mehrere Faschingsfans für den Umzug aufgearbeitet hatten, war das Artenschutz-Volksbegehren "Rettet die Bienen". Fuß-Gruppen und Wagen aus den Nachbarortschaften griffen das Motiv auf und traten mit Bienchen und Blümchen auf. Außerdem schlenderten süße Törtchen durch den Ort, Cowboys und -girls aus dem Wilden Westen, ein ganzes Fußballfeld samt Maulwurfshügel, Bundeswehrler, das Katzenbacher Prinzenpaar und eine Menge grinsender Smileys. So bunt wie der Zug war das Publikum, das sich entlang der Frankenstraße den besten Blick auf den Gaudiwurm sicherte.

Dass sich zwischen den Konfetti-Regen auch echter gemischt hatte, war egal: Perücken, Hüte, Kostüme und unterm Arm die Schirme - die Waldfensterer ließen sich von dem wechselhaften Wetter gestern Nachmittag die Faschingslaune und ihren Faschingsumzug nicht vermiesen.

Schlagworte

  • Waldfenster
  • Burkardroth-Waldfenster
  • Karnevalsumzüge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!