Gersfeld

Schwerer Unfall: 18-Jähriger aus dem Kreis Kissingen stirbt bei Gersfeld

Tödlich verunglückt ist ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Bad Kissingen bei einem Unfall am frühen Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 279 bei Gersfeld (Hessen).

Wie die Polizei Osthessen berichtet, war der junge Mann mit seinem Kleinwagen aus Richtung Schwedenschanze kommend Richtung Gersfeld auf der Bundesstraße unterwegs. Im Abfahrtsbereich Sparbrod sei er aus bis jetzt noch ungeklärten Gründen mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend habe sich das Fahrzeug augenscheinlich mehrfach überschlagen und sei schließlich auf einer Wiese zum Liegen gekommen. 

Beim Unfall habe der 18-Jährige so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle starb. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda ein Gutachter hinzugezogen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5300 Euro.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gersfeld
  • Osthessen
  • Polizei
  • Sachschäden
  • Schwedenschanze
  • Staatsanwaltschaft
  • Unfallorte
  • Unfallursachen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!