LKR Bad Kissingen

MP+Ungewöhnliches Hilfsangebot bei Sturm Ylenia

Während in Rhön-Grabfeld Keller vollliefen, verlief die Windnacht im Landkreis Bad Kissingen ruhig. Bei den Einsätzen der Feuerwehr hatten die Floriansjünger mancherorts tatkräftige Helfer.
Ein Langholztransporter kam der Feuerwehr Bad Kissingen und Hausen zu Hilfe.       -  Ein Langholztransporter kam der Feuerwehr Bad Kissingen und Hausen zu Hilfe.
Foto: Harald Albert | Ein Langholztransporter kam der Feuerwehr Bad Kissingen und Hausen zu Hilfe.

Bereits am Mittwoch schrillten bei vielen Meteorologen die Warnglocken. Grund war das Sturmtief Ylenia. Allerdings: Der Landkreis kam glimpflich davon. In Bad Kissingen zog sich Kreis- und Stadtbrandinspektor Harald Albert Wetter-Warnkarten und Fachexpertise zu Rate. Am Ende stand die Entscheidung, in der Nacht auf Donnerstag eine Bereitschaft zu installieren. Kein Wunder, waren doch Windböen mit einer Stärke von neun bis elf gemeldet. Von 0 Uhr an harrten die Floriansjünger auf der Bad Kissinger Wache aus. "Mit den Leuten in der Zentrale waren wir etwa 18 Mann", sagt Harald Albert . Ein Teil davon ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!