Wartmannsroth

Unterfranken: Lkw-Fahrer bedroht Waldbesitzer mit Axt - und kassiert eine saftige Quittung

Ein Lkw-Fahrer und ein Forstbesitzer sind in Wartmannsroth im Kreis Bad Kissingen aneinander geraten. Der Lkw-Fahrer bedrohte seinen Kontrahenten mit einer Axt, dieser rief die Polizei. Auf den Mann kommen jetzt einige Anzeigen zu.
Ein Lkw-Fahrer und ein Forstbesitzer sind in Wartmannsroth im Kreis Bad Kissingen aneinander geraten. Der Lkw-Fahrer bedrohte seinen Kontrahenten mit einer Axt, dieser rief die Polizei. Auf den Mann kommen jetzt einige Anzeigen zu. Symbolfoto: Pixabay
Ein Lkw-Fahrer und ein Forstbesitzer sind in Wartmannsroth im Kreis Bad Kissingen aneinander geraten. Der Lkw-Fahrer bedrohte seinen Kontrahenten mit einer Axt, dieser rief die Polizei. Auf den Mann kommen jetzt einige Anzeigen zu.
Zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung im Straßenverkehr kam es am Montag, den 30.04.2018 zwischen dem Fahrer (53 Jahre) eines Langholz-Lkws und einem Forstbesitzer, der mit seinem Mitsubishi unterwegs war. Der 58-jährige Pkw-Fahrer konnte einen Waldweg zwischen Windheim und Schwärzelbach nicht passieren, da der Fahrer eines Holztransporters gerade Holz auf seinen Anhänger lud. Der Lkw Fahrer brach einen größeren Ast von einem der Baumstämme ab und warf diesen auf den Waldweg.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen