Volkersberg

Unterfranken: Was macht Corona mit der Jugendarbeit?

Durch das Verbot von Klassenfahrten ringen Jugendhäuser um ihre Existenz. Auch der Volkersberg ist betroffen.
Tina Muck ist die Geschäftsführerin des Bezirksjugendrings Unterfranken. Auf dem Volkersberg moderierte sie ein Gespräch zwischen Jugendlichen, Eltern und Lehrern zur Corona-Pandemie. Foto: Ulrike Müller       -  Tina Muck ist die Geschäftsführerin des Bezirksjugendrings Unterfranken. Auf dem Volkersberg moderierte sie ein Gespräch zwischen Jugendlichen, Eltern und Lehrern zur Corona-Pandemie. Foto: Ulrike Müller
Tina Muck ist die Geschäftsführerin des Bezirksjugendrings Unterfranken. Auf dem Volkersberg moderierte sie ein Gespräch zwischen Jugendlichen, Eltern und Lehrern zur Corona-Pandemie. Foto: Ulrike Müller
Unter der Überschrift "Bildung ist mehr als Schule " diskutierten Jugendliche , Eltern und Lehrer über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Jugendarbeit . Tina Muck, Geschäftsführerin des Bezirkjugendrings Unterfranken, moderierte das Sommergespräch. Sie kritisiert das Verbot von Klassenfahrten und fordert mehr Handlungsspielräume für die Jugendarbeit ab Herbst.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten