Unterleichtersbach

Unterleichtersbach: Verhärtete Fronten vor dem Bürgerentscheid

Am Sonntag stimmen die Bürger darüber ab, ob sie einen Solarpark in Unterleichtersbach wollen oder nicht. Irritationen gibt es über die Größe der Fläche.
Michael Reuß und Heidi Plobner werben für ein Ja zum Solarpark. Sie gehören zu den Grundstückseigentümern, die finanziell von der Anlage profitieren würden. Foto: Ulrike Müller
Michael Reuß und Heidi Plobner werben für ein Ja zum Solarpark. Sie gehören zu den Grundstückseigentümern, die finanziell von der Anlage profitieren würden. Foto: Ulrike Müller
Schon jetzt haben 232 Bürger ihre Briefwahlunterlagen beantragt. Am Sonntag dürften die Wahllokale ebenfalls gut besucht werden. 1688 Wahlberechtigte sind aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Mindestens 20 Prozent Zustimmung oder 20 Prozent Ablehnung muss erreicht werden, damit der Bürgerentscheid gültig wird. So soll eine Frage geklärt werden, die mittlerweile den kleinen Ort spaltet und in sozialen Medien für Unruhe sorgt. Den Bürgerentscheid auf den Weg gebracht hatten sieben Bürger.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen