Reiterswiesen

Unterwegs mit dem Bund Naturschutz auf der Reiterswiesener Höhe

Gleich hundert Meter hinter der Zufahrtsschranke findet sich die seltene gelbe Sommerwurz (Orchebranche glutea), die als Schmarotzer auf Wurzeln anderer Pflanzen wächst.
Seltene Pflanzen entdeckten die Teilnehmer der botanischen Exkursion im Naturschutzgebiet Reiterswiesener Höhe. Es war im Jahr 2000 ausgewiesen worden. W. Hartmann
Seltene Pflanzen entdeckten die Teilnehmer der botanischen Exkursion im Naturschutzgebiet Reiterswiesener Höhe. Es war im Jahr 2000 ausgewiesen worden. W. Hartmann
Der Bund Naturschutz hat eine botanische Exkursion in das aus einem ehemaligen Truppenübungsplatz geschaffene Naturschutzgebiet Reiterswiesener Höhe organisiert. Auf der 400 Hektar großen Fläche können die Veränderungen in Flora und Flora seit dem Jahr 2000 beobachtet werden. Walter Hartmann , Leiter des botanischen Arbeitskreises des Bund Naturschutz Bad Kissingen, zeigte die Naturschönheiten der verschiedenen Lebensräume, vom Hainbuchen-Eichenwald bis zum Halbtrockenrasen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen