LKR Bad Kissingen

MP+Urlaub im Landkreis Bad Kissingen (fast) ohne Auto

Die Rhön nur mit Bus und Bahn bereisen: Geht das? Umweltbewusste Rentner haben es ausprobiert. Es sind Erlebnisse zwischen Schienenersatzverkehr, einem 15-Kilometer-Marsch und wunderschöner Natur.
Nach Euerdorf auf den Haarberg: Bei einer BUND-Reise zeigen Experten vom Naturschutz-Bund die Schönheit der Natur in und um die Rhön.Foto: Charlotte Wittnebel-Schmitz       -  Nach Euerdorf auf den Haarberg: Bei einer BUND-Reise zeigen Experten vom Naturschutz-Bund die Schönheit der Natur in und um die Rhön.Foto: Charlotte Wittnebel-Schmitz
| Nach Euerdorf auf den Haarberg: Bei einer BUND-Reise zeigen Experten vom Naturschutz-Bund die Schönheit der Natur in und um die Rhön.Foto: Charlotte Wittnebel-Schmitz

Nachhaltiges Reisen, Natur und Umweltschutz: Diese Aspekte waren Elisabeth Assmann und Franz Zang von der Kreisgruppe Bad Kissingen des Bund Naturschutz wichtig, als sie die sieben Tage Urlaub für eine Reisegruppe in der Rhön planten. Die Reise war früher geplant, wurde aber wegen Corona verschoben. Die Idee: Mit der Gruppe die Bergwiesen, Buchenwälder und Hochmoore des Unsesco-Biosphärenreservats zu Fuß und mit Bus und Bahn erkunden. Drei Nächte in Morlesau übernachten, drei Nächte in Bad Brückenau verbringen, und dazwischen stehen als Stationen der Sodenberg, Hammelburg, die Weinberge, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!