Reiterswiesen

MP+Verzicht für den Glauben

Otto und Beatrix von Botenlauben waren sehr gläubige Menschen. Das erklärt ihre Handlungsweise: Verzicht auf Reichtümer und Besitz.
Herausragendes Denkmal in der Klosterkirche Frauenroth. Grabplatten: Otto und Beatrix von Botenlauben.  Foto: Werner Vogel       -  Herausragendes Denkmal in der Klosterkirche Frauenroth. Grabplatten: Otto und Beatrix von Botenlauben.  Foto: Werner Vogel
| Herausragendes Denkmal in der Klosterkirche Frauenroth. Grabplatten: Otto und Beatrix von Botenlauben. Foto: Werner Vogel

Die Rückkehr der Botenlauber vor rund 800 Jahren ist Gelegenheit, ihren außergewöhnlichen Lebensweg aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Der Glaubenstiefe des Grafenpaares ist bisher weniger Beachtung geschenkt worden. Zu Unrecht, denn sie ist ein Schlüssel, der ihre Handlungsweise vor dem Hintergrund der Zeit verständlich macht, wie nachfolgender Text zeigt: "Siehe es kommt der ewige Herr und Gott, der die Grenzen des Erdreiches gründete. Er ruft uns mit des Erzengels Stimme und mit der letzten Posaune zu jener allgemeinen Versammlung, auf dass er allen den Lohn erteile, den sie verdienen. ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat