Bad Kissingen

Viele Fragen zur Pflege

Im Januar hat der Pflegestützpunkt des Landkreises Bad Kissingen seine Arbeit aufgenommen. Rund 450 Beratungsgespräche gab es allein im ersten halben Jahr.
Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunkts (von links): Tanja Büchs, Barbara Bössenrodt und Daniela Wehner.       -  Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunkts (von links): Tanja Büchs, Barbara Bössenrodt und Daniela Wehner.
Foto: Landkreis Bad Kissingen/Moritz Hüfner | Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunkts (von links): Tanja Büchs, Barbara Bössenrodt und Daniela Wehner.

Es ist ein Fall, der in jeder Familie passieren kann: Die Großmutter stürzt schwer und wird von heute auf morgen pflegebedürftig . Plötzlich werden die Angehörigen mit den verschiedensten Fragen konfrontiert: Wo können wir die Oma gut unterbringen? Bei welchen Stellen können wir finanzielle Unterstützung beantragen und wer hilft beim Ausfüllen der Unterlagen? Wie können wir im Zweifelsfall bei Festsetzung der Pflegestufe Einspruch einlegen?

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung