Schondra

Vier neue Bauplätze in Schondras Innenort

Schondras Marktgemeinderat hat vier Grundstücke in den Innerortsbereich übernommen, so dass sie in Zukunft als Bauplätze genutzt werden können.
Drei Grundstücke werden durch die Ortsabrundung "Mühlstraße" in Schondra in den Innerortsbereich einbezogen, so dass sie als Bauplatz genutzt werden können. Beachtet werden muss dabei ein genügend großer Abstand zum Überschwemmungsgebiet der Schondra. Foto: Oswald Türbl
Drei Grundstücke werden durch die Ortsabrundung "Mühlstraße" in Schondra in den Innerortsbereich einbezogen, so dass sie als Bauplatz genutzt werden können.
Diesen Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss tätigte Schondras Marktgemeinderat zu zwei Einbeziehungsatzungen. Landschaftsarchitekt Andreas Baumgart vom gleichnamigen Landschaftsplanungsbüro stellte die einzelnen Satzungen vor. So sind an der Mühlstraße in Schondra als Ausgleichsmaßnahmen verschiedene Heckenpflanzungen notwendig, und im Überschwemmungsgebiet der Schondra wird ein fünf Meter breiter Uferstreifen nicht mehr bewirtschaftet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen