Winkels

Von Liebe, Sehnsucht und Alkohol

Der English Folk Club (EFC), eine offene Bühne für Musiker, Poeten und Künstler trat erstmals in der Jahnhalle des TV Winkels auf - leider vor wenig Gästen.
Einige Musiker aus der Region nutzten die Chance beim  English Folk Club aufzutreten. (Im Hintergrund: Manni Katzenberger) Peter Rauch       -  Einige Musiker aus der Region nutzten die Chance beim  English Folk Club aufzutreten. (Im Hintergrund: Manni Katzenberger) Peter Rauch
| Einige Musiker aus der Region nutzten die Chance beim English Folk Club aufzutreten. (Im Hintergrund: Manni Katzenberger) Peter Rauch
Mitgebracht hatte diese Künstler-Interessengemeinschaft elf Gitarren und eine Quetsche, viel Live Musik, Unterhaltung und einiges Wissenswerte vor allem über Irland, dem Heimatland von Dennis Dennehy, einem der auftretenden Kissinger Künstler. Was fehlte waren nur die Zuschauer - gerade einmal ein kleines Grüppchen fand den Weg in die sehr schön geschmückte TV-Jahn-Halle. Aber, so ließ Dennis Dennehy gleich zu Beginn wissen, das ist auch nicht so schlimm, schließlich werde man nun öfters in Bad Kissingen auftreten. So ist nächsten Monat ein Auftritt im "KissVino" im alten Rathaus geplant. Weitere Auftritte sind dann, jeweils in wechselnder Besetzung im Gasthof "Adler" in Hausen.

Aber zurück nach Winkels. "Die Iren singen in der Hauptsache von der Liebe, der Sehnsucht und dem Alkohol" verkündete Gitarrist Dennehy und machte darauf aufmerksam, dass die Iren die eigentlichen Erfinder des Whiskys seien. Rund 90 Prozent Alkoholgehalt habe er bereits vor rund 1000 Jahren gehabt, bevor ein Engländer für die nächsten tausend Jahre ein Gesetz herausbrachte, das den Alkoholgehalt auf ein für alle verträgliches Maß reduzierte.

Mit den irischen Volkssongs "Dirty old Town", "The Wildrover" und "The rare old Mountain Dew" stimmte er Zuhörer und das knappe Dutzend Künstler auf den Abend ein, der zugleich der 4. Geburtstag des English Folk Club war. Der EFC will Musikern, Poeten und anderen Künstlern einmal im Monat eine offene Bühne bieten, wobei es egal sei, ob mit eigenen Texten von Dichtern und Autoren, oder Musiker mit Gitarren, Akkordeon, Kontrabass, Flöte, Dudelsack oder Mundharmonika. Auf der offenen Bühne darf jeder oder jede in den berühmten "Fifteen Minutes of Fame" alles zum Besten geben, was er oder sie kann.

Diese "Chance der 15 Minuten", deren Erfindung Andy Warhol zugeschrieben wird, nutzten unter anderem die "Ranch Boy's" aus Winkels, bestehend aus Walter und Bianca Renninger und Martin Staab, sowie Manni Katzenberger, der mit seiner Mütze, die zu jedem seiner Auftritte dazugehört wie die Gitarre, ebenfalls schon längst kein Unbekannter im Raum Kissingen mehr ist.

Fast ebenso bekannt ist Olly Messert, ein Straßenmusikant aus Kleinbrach, der nicht nur seine Gitarre, sondern auch seine "Quetsche", also eine Ziehharmonika mitbrachte. Ernst Schmittbauer aus Hammelburg trat ebenso auf, wie andere Künstler aus der Rhön und Mainfranken darunter auch Martina Ellinger-Gumpert aus Mellrichstadt, die mit englischen und deutschen Liedern brillierte.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Winkels
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!