Bad Kissingen

Warum Bad Kissingen zu Deutschlands Touristenhochburgen zählt

In einer Vergleichsstudie unter knapp 600 deutschen Mittelstädten zwischen 20 000 und 75 000 Einwohnern nimmt die Kurstadt Rang zwei ein.
Viele Gästebetten und gute Belegung, das sind zwei Kriterien, die Bad Kissingen in einer Studie der Touristenhochburgen und den deutschen Mittelstädten Platz zwei beschert haben.
Viele Gästebetten und gute Belegung, das sind zwei Kriterien, die Bad Kissingen in einer Studie der Touristenhochburgen und den deutschen Mittelstädten Platz zwei beschert haben. Foto: Siegfried Farkas
Bad Kissingen muss zu den Touristenhochburgen unter den Mittelstädten in Deutschland gezählt werden. Das ist nicht wirklich eine überraschende Nachricht. Gleichwohl konnte man nicht als selbstverständlich unterstellen, dass Deutschlands bekanntester Kurort beim Vergleich des Bedeutung des Fremdenverkehrs für fast 600 Städte zwischen 20 000 und 75 000 ganz weit vorne landet. Genau das hat eine Analyse des Magazins KOMMUNAL und der Contor GmbH jetzt aber ergeben.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten