Hammelburg

Warum der Pastorale Raum Hammelburg notwendig wurde

Priestermangel und immer mehr Verwaltungsarbeit: Auch im Hammelburger Raum wurden Pfarreiengemeinschaften zu einem "Pastoralen Raum" zusammengefasst. Er besteht jetzt aus insgesamt 34 Orten und Stadtteilen.
Generalvikar Jürgen Vorndran (l.) überreichte Pfarrer Thomas Eschenbacher die Urkunde als Moderator des neugeschaffenen 'Pastoralen Raum'.       -  Generalvikar Jürgen Vorndran (l.) überreichte Pfarrer Thomas Eschenbacher die Urkunde als Moderator des neugeschaffenen 'Pastoralen Raum'.
| Generalvikar Jürgen Vorndran (l.) überreichte Pfarrer Thomas Eschenbacher die Urkunde als Moderator des neugeschaffenen "Pastoralen Raum".

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde der lang vorbereitete "Pastorale Raum Hammelburg " in der Stadtpfarrkirche St. Johannes aus der Taufe gehoben. Die Einrichtung ist ein neues Leitungsmodell im Dekanat Hammelburg , das die bisherigen vier Pfarreiengemeinschaften nebst Pfarrern zusammenfasst. Priestermangel und auch wachsende Verwaltungsarbeit zwangen zu dieser Lösung, die bereits benachbarte Dekanate vollzogen haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!