Trimberg

Web-Cams filmen in der Trimburg

Jede Menge los ist derzeit auf der Ruine: Restauratoren sind an den Portalen im Innenhof zugange, das Erthalzimmer soll nutzbar gemacht werden. Der Vorstand der Freunde der Trimburg wurde in der Versammlung bestätigt.
Für die andauernde Misere mit den Jalousien im Echter-Saal der Trimburg ist eine Lösung gefunden. Die Zugbahnen mit aufgemalten Fenstern schützen vor Feuchtigkeit und entsprechen dem Stil der Burg. Foto: Winfried Ehling       -  Für die andauernde Misere mit den Jalousien im Echter-Saal der Trimburg ist eine Lösung gefunden. Die Zugbahnen mit aufgemalten Fenstern schützen vor Feuchtigkeit und entsprechen dem Stil der Burg. Foto: Winfried Ehling
| Für die andauernde Misere mit den Jalousien im Echter-Saal der Trimburg ist eine Lösung gefunden. Die Zugbahnen mit aufgemalten Fenstern schützen vor Feuchtigkeit und entsprechen dem Stil der Burg. Foto: Winfried Ehling

Auch in mageren Pandemie-Zeiten wollten die Freunde der Trimburg die Hände nicht in den Schoß legen und warteten in der Jahreshauptversammlung mit Restaurierungsprojekten und Ideen auf. Öffentliche Veranstaltungen tendierten letztes und dieses Jahr zwar gegen "null", doch bereitet sich der Verein auf 2022 vor, um das Wahrzeichen Elfershausens wieder mit prallem Leben zu füllen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!