Volkersberg

Weihnachtlicher Familienrundweg am Volkersberg

Gerade Familien mit Kindern suchen in diesen Wochen Abwechslung, die auch während des Lockdowns erlaubt ist. Der Advents- und Weihnachtsweg rund um den Volkersberg ist ein solches Angebot.
Moritz Goldbach (FH-Praktikant) und Edwin Erich (FSJ) haben die Plakate für den Advents- und Weihnachtsweg rund um den Volkersberg angebracht. Foto: Marion Eckert       -  Moritz Goldbach (FH-Praktikant) und Edwin Erich (FSJ) haben die Plakate für den Advents- und Weihnachtsweg rund um den Volkersberg angebracht. Foto: Marion Eckert
| Moritz Goldbach (FH-Praktikant) und Edwin Erich (FSJ) haben die Plakate für den Advents- und Weihnachtsweg rund um den Volkersberg angebracht. Foto: Marion Eckert

Das Team der Jugendbildungsstätte Volkersberg hat rund um den Volkersberg einen Advents- und Weihnachtsweg eingerichtet. Dieser kann bis 10. Januar begangen werden.

Start ist an der Flyerstation unterhalb des oberen Parkplatzes. Hier gibt es den Flyer für den Advents- und Weihnachtsweg und wichtige Infos für den Rundweg. Insgesamt existieren sieben Stationen mit laminierten Plakaten.

"Nachdem unsere Angebote im Sommer so gut angenommen wurden, wir nun aber aufgrund des Lockdown nichts anbieten können, wollten wir nicht einfach zumachen, sondern haben für Familien mit Kindern ein Angebot erstellt", erklärte Jugendbildungsreferentin Simone Ott. Im Sommer konnte ein neues "Stammpublikum" aus der Region für den Volkersberg gewonnen werden. Sei es bei den Zirkusangeboten oder beim Spaß am Freitag, es kamen hauptsächlich Kinder aus der Umgebung.

Der kleine Rundweg um den Volkersberg ist knapp einen Kilometer lang und kann auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl befahren werden. Allerdings befinden sich in Bereich der Gebäude Treppen, so dass für die Barrierefreiheit ein kleiner Umweg notwendig ist. Das Team der Jugendbildungsstätte hat den Weg markiert und so manche kleine Überraschung auf dem Gelände versteckt.

Der Weg verläuft auf der bereits bestehenden Entdeckertour, so dass Besucher gleichzeitig den Volkersberg mit seinen vielfältigen Elementen wie dem Sinnes- und Lebensgarten, dem barocken Kreuzweg, der Klosterschänke und Wallfahrtskirche kennenlernen können. Jede der sieben Stationen befasst sich jeweils mit einem anderen Themenschwerpunkt, der zur Advents- und Weihnachtszeit passt.

Es gibt ein Quiz und Bilderrätsel, an einer Station geht es um Musik, an einer anderen gibt es eine Geschichte; Interaktion über QR-Code ist ebenso dabei. Deshalb empfehlen die Organisatoren, den Weg mit dem Smartphone und einem Stift zurück zu legen. Wer keinen Stift hat, findet welche in der Nähe des Starts. Die genaue Erklärung für das Versteck ist auf der Starttafel angegeben. Der Weg geeignet für Familien mit Kindern ab dem Kindergartenalter. Das Team der Jugendbildungsstätte bittet, das die aktuellen Kontaktbeschränkungen eingehalten werden und der Weg nur mit der eigenen Familie begangenen wird. Begangen werden kann der Weg von 9 bis 17 Uhr, da sich in der Wallfahrtskirche eine Station befindet und diese nur in diesem Zeitraum geöffnet ist. An jeder Station kann man einen oder mehrere rote Buchstaben entdecken, die dann am Ende ein Lösungswort ergeben. Sie müssen in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Das Lösungswort kann auf den Flyer eingetragen werden, den es beim Start gibt.  Zum Abschluss des Advents- und Weihnachtswegs besteht die Möglichkeit, den Abschnitt mit der Lösung in den Briefkasten am Haupteingang einzuwerfen. Abgabeschluss ist der 25. Januar. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Advent
Familien mit Kindern
Jugendbildungsstätten
Wallfahrtskirchen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!