Bad Kissingen

Weihnachtsspende für Frauen in Not - Aktion der Saale-Zeitung

Die eine ist Opfer häuslicher Gewalt, ihrem Mann ausgeliefert. Die andere versucht, sich ein neues Leben in Deutschland aufzubauen, wird krank und gerät in Zahlungsnot. Solwodi hilft genau bei solchen Problemen den Frauen, wieder auf die Beine zu kommen.
Solwodi hilft ausländischen Frauen, die in eine Notlage geraten sind. Mit der Spendenaktion 'Weihnachtshilfe' der Saale-Zeitung können Sie dieser und drei weiteren Organisationen aus Bad Kissingen mit einer Spende helfen.       -  Solwodi hilft ausländischen Frauen, die in eine Notlage geraten sind. Mit der Spendenaktion 'Weihnachtshilfe' der Saale-Zeitung können Sie dieser und drei weiteren Organisationen aus Bad Kissingen mit einer Spende helfen.
| Solwodi hilft ausländischen Frauen, die in eine Notlage geraten sind. Mit der Spendenaktion "Weihnachtshilfe" der Saale-Zeitung können Sie dieser und drei weiteren Organisationen aus Bad Kissingen mit einer Spende ...

08000/116 016. Das ist die Nummer des Hilfetelefons bei Gewalt gegen Frauen und die Nummer, die Palina Petrowa (Name und Alter geändert) und ihre Kinder vor ihrem Mann gerettet hat: Palina ist Opfer häuslicher Gewalt . Sie landete bei Galina Esin von Solwodi Bad Kissingen . Auch Anna Nowak (Name und Alter geändert) fand bei Solwodi Hilfe. Zusammen mit Solwodi-Mitarbeiterin Veronika Richler hat sie sich ihr Leben neu aufgebaut.

Solwodi steht für "Solidarity with women in distress": Solidarität mit Frauen in Not . Die Organisation hilft und berät unter anderem Opfer von Menschenhandel oder Zwangsprostitution , geflüchtete, ausgebeutete oder missbrauchte Frauen . Solwodi hilft bei allen möglichen ausländerrechtlichen, sozialrechtlichen oder persönlichen Problemen.

Zusammen Arbeit und Wohnung gesucht

Wie also half die Organisation Palina Petrowa? Solwodi-Mitarbeiterin Galina Esin begleitet Petrowa seit der Vermittlung durch den Anruf zu Beginn des Jahres. Esin dolmetscht für die 36-Jährige, die nur russisch spricht: "Sie sagt, die Hilfe ist schnell gestartet. Es war nicht nur finanzielle, sondern auch seelische Unterstützung", übersetzt Esin. Petrowas Mann habe sie von ihrem Wohnort abgemeldet.

"Ich habe sie zuerst wieder hier angemeldet", berichtet Esin. "Wir haben zusammen eine Arbeit gesucht, eine Wohnung und ein eigenes Bankkonto eröffnet." Esin habe sie auf Ämtern und bei den Wohnungsbesichtigungen begleitet. Palina arbeitet jetzt in Teilzeit und hat eine Wohnung. Das Kind ist bei einer Tagesmutter. "Das haben wir irgendwie organisiert", sagt Esin.

Geld für Krankenkasse und Möbel

Dazu kam die finanzielle Unterstützung: "Der Mann von Frau Petrowa hat kein Geld für die Krankenkassenbeiträge für sie und die Kinder gezahlt. Daher hatte sie über 2000 Euro Schulden". Solwodi habe die Schulden getilgt, einen Teil davon zahlt Petrowa in Raten an die Organisation zurück. Für solche Nothilfen werden die Spendengelder der Weihnachtshilfe der Saale-Zeitung eingesetzt.

Und: Für die Wohnung der 36-Jährigen fehlen noch Möbel: "Wir hoffen, dass wir auch mit der Weihnachtshilfe etwas zusammenbekommen können", sagt Esin. Sie glaubt: "Wenn die Sprache da wäre, könnte Frau Petrowa sehr viel alleine machen." Aber ein Deutschkurs ist derzeit nicht möglich. Vormittags arbeite sie; nachmittags kümmere sie sich um die Kinder . Dazu kommt eine Gerichtsverhandlung über das Sorgerecht der Kinder .

Spenden für unterschiedlichste Problemstellungen

Esin übersetzt, was Palina Petrowa zum Ende des Gesprächs loswerden möchte: " Frau Petrowa sagt, dass sie sehr dankbar ist, dass es in Deutschland eine Organisation gibt, die Frauen hilft." Das habe es in dem Land, in dem sie zuvor wohnte, nicht gegeben. Dank Solwodi hatte sie sich von ihrem Mann trennen können.

"So unterschiedlich die Frauen sind, die hierherkommen, so unterschiedlich sind auch die Probleme", sagt Solwodi-Leiterin Renate Hofmann. Die Spendengelder gehen in Kinderbetreuung, Überbrückungsgelder, wenn aus diversen Gründen keine oder noch keine Hilfen gezahlt werden und Arbeiten rechtlich oder faktisch nicht möglich ist. Sie ermöglichen es, Kleidung zu kaufen oder den Kindern etwas Gutes zu tun.

"Veronika hat mir sehr geholfen - mein Engel"

Auch Anna Nowak haben Solwodi und die Weihnachtshilfe sehr geholfen. Alles beginnt, als sich ihr Mann das Leben nahm und sie daher mit ihren Kindern von Polen nach Deutschland kam. In gebrochenem Deutsch erzählt sie, wie vor eineinhalb Jahren ihr Rücken Probleme machte und sie eine OP hatte. Und auch, wie sie dadurch ihren Job verlor. Dass sie keine Reha bekam und sich die Schuldenberge häuften und häuften.

In dieser Zeit war es nicht möglich, Hilfen vom Arbeitsamt zu bekommen: Sie fiel durch alle Raster. "Ich konnte keine Miete, keine Stadtwerke mehr zahlen." Daher suchte Nowak Hilfe und kam zu Solwodi. Veronika Richler kümmerte sich um Anna. "Veronika hat mir sehr geholfen - mein Engel", sagt diese. Den letzten Satz drückt sie heraus, bevor ihr die Tränen kommen. Sie hält kurz inne.

Miete und Strom gedeckt

Richler übernimmt: "Wir haben zusammen eine Arbeit gesucht. Für die Zeit, in der sie nicht gearbeitet hat, haben wir Miete und Stromkosten übernommen." Auch hier spielen die Spendengelder der Weihnachtshilfe eine Rolle. Dabei fungiert das Geld eher als Kredit, den Anna Stück für Stück zurückzahlt.

Das Geld gibt auch den Raum für Kleinigkeiten: Veronika Richler stellte für Anna ein Notfallpaket zusammen, in dem die grundlegende Ausstattung für ihr Baby , aber auch etwas Schokolade steckt. Für eine Familie, die nichts hat, ist das etwas sehr Besonderes.

Sprachkurs nicht möglich

Neben der finanziellen Unterstützung bietet Solwodi die aufsuchende Arbeit, wie Richler es nennt. Anna Nowak erklärt: "Sie hilft mir, die Papiere zu machen." Kam Richler zu Beginn dreimal pro Woche, ist es jetzt viel weniger: "Sie macht viel alleine", sagt sie. "Ich muss ihr nur erklären, was sie machen soll, und sie geht da hin und macht das."

Einen Sprachkurs würde die Polin gerne machen, dazu muss sie jedoch erst eine Betreuung für ihr Kind finden. Denn die 44-Jährige würde gerne wieder in ihrem normalen Job arbeiten: Sie hat ein Diplom als Lebensmitteltechnologin. Dennoch ist sie glücklich mit ihrer jetzigen Arbeit als Reinigungskraft. Verglichen zu ihrer Situation zu Beginn des Jahres schaut sie nun wieder mit Zuversicht in die Zukunft.

Sie soll zurück nach Polen gehen

In der Arbeitsagentur habe man Anna gesagt, sie solle zurück nach Polen gehen. "Ich habe nichts in Polen. Hier habe ich eine Wohnung und Freunde", sagt sie. " Bad Kissingen ist meine Stadt. Hier ist es gut. Die Leute sind gut. Ich habe viel geweint. Hier bin ich jetzt glücklich, und meine Probleme werden immer weniger." Sie besteht darauf: "Schreiben Sie: Vielen Dank an meine Veronika."

Spendenaktion "Weihnachtshilfe" der Saale-Zeitung

Aktion Das Spendenprojekt "Weihnachtshilfe" der Saale-Zeitung findet zum 24. Mal statt. Das Geld dient Organisationen zur Hilfe von Menschen in Bad Kissingen , die in eine Notlage geraten sind. Neben dem Caritasverband Bad Kissingen setzen die Kissinger Drogenhilfe "Kidro", der sozialpsychiatrische Dienst der Diakonie Bad Kissingen und "Solwodi", ein Hilfsprojekt für Frauen , das Geld ein.

Helfen Sie wollen als Teil der Aktion helfen, dass Ihre Mitmenschen wieder auf die Beine kommen?

- Spendenkonto der Caritas : DE75 7935 1010 0008 2381 07

- Spendenkonto der Kidro: DE05 7935 1010 0000 0335 55

- Spendenkonto von Solwodi: DE73 7906 5028 0005 7260 50

- Spendenkonto des Diakonischen Werks DE48 7935 0101 0000 0025 35

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Kissingen
Arbeitsämter
Caritas
Frauen
Gewalt
Gewalt gegen Frauen
Häusliche Gewalt
Kinder und Jugendliche
Not und Nöte
Sozialrecht
Spendenaktionen
Säuglinge und Kleinkinder
Zwangsprostitution
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen