Zeitlofs

MP+Welche Bedenken es zur Zeitlofser Altort-Satzung gibt

Seit 12. November ist sie nun "scharfgestellt", die Gestaltungssatzung für den historischen Altort von Zeitlofs. Kürzlich gab es dazu einen Vorstellungstermin. Und auch wenn es nicht so direkt formuliert wurde: Die Satzung trifft unter Betroffenen auf Kritik und Ängste.
Der Altort von Zeitlofs hat sich in den vergangenen Jahrzehnten schon verändert, soll nun dank einer seit kurzem gültigen Gestaltungssatzung aber weitgehend erhalten werden. Dazu gab es einen Vorstellungstermin. Foto: Archiv/Marion Eckert       -  Der Altort von Zeitlofs hat sich in den vergangenen Jahrzehnten schon verändert, soll nun dank einer seit kurzem gültigen Gestaltungssatzung aber weitgehend erhalten werden. Dazu gab es einen Vorstellungstermin. Foto: Archiv/Marion Eckert
| Der Altort von Zeitlofs hat sich in den vergangenen Jahrzehnten schon verändert, soll nun dank einer seit kurzem gültigen Gestaltungssatzung aber weitgehend erhalten werden. Dazu gab es einen Vorstellungstermin. Foto: Archiv/Marion Eckert

Fotos von früher zeigen, dass sich das historische Ortsbild von Zeitlofs in den vergangenen Jahrzehnten schon stark verändert hat; manche sorgen sich gar, dass es ganz verschwindet. So wie die einst üppigen Treppenaufgänge zur Hauptstraße hin, die einem weitgehend glatten Straßenkörper mit asphaltierter Fahrbahn und Gehwegen gewichen sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!