Wildflecken

Wer will die alte Schule?

Wildflecken besitzt das Gebäude im Truppenübungsplatz, hat aber keine Verwendung dafür. Die Bundeswehr hat ebenfalls kein Interesse. Warum die Gemeinde bei einem Rückkauf durch den Staat noch Geld bezahlen müsste.
Kinder gehen keine mehr in die Schule im Truppenübungsplatz Wildflecken. Das Gebäude, das der Gemeinde gehört, steht leer. Eine andere Nutzung oder gar ein Verkauf gestalten sich schwierig.       -  Kinder gehen keine mehr in die Schule im Truppenübungsplatz Wildflecken. Das Gebäude, das der Gemeinde gehört, steht leer. Eine andere Nutzung oder gar ein Verkauf gestalten sich schwierig.
Foto: Archiv/Julia Raab | Kinder gehen keine mehr in die Schule im Truppenübungsplatz Wildflecken. Das Gebäude, das der Gemeinde gehört, steht leer. Eine andere Nutzung oder gar ein Verkauf gestalten sich schwierig.

Das alte Schulgebäude im Truppenübungsplatz Wildflecken steht seit dem Umzug der Wildfleckener Schule in die sanierte Schule im Ort leer. Eine Nachnutzung des Gebäudes, das sich im militärischen Sicherheitsbereich befindet beziehungsweise ein Verkauf gestaltet sich für den Markt Wildflecken schwierig. 1996 hat der Markt Wildflecken das Schulgebäude für damals 1,4 Millionen DM gekauft. Denkbar wäre ein Rückkauf durch die Bima ( Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ). Bürgermeister Gerd Kleinhenz und Geschäftsstellenleiter Daniel Kleinheinz berichten über ein Wertgutachten, das allerdings ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!