Bad Brückenau

Wild nimmt Brücke im Neuwirtshäuser Forst gut an

Die fünf Millionen Euro teure Wildbrücke über die A 7 schaffte es ins Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes. Studien belegen mittlerweile den Nutzen.
Die Grünbrücke über die A 7. Archiv/Bartl
Die Grünbrücke über die A 7. Archiv/Bartl
"Millionen für die (Wild-)Katz" war ein Bericht über die Wildbrücke im Neuwirtshauser Forst kurz nach der Fertigstellung im Jahr 2012 überschrieben: Der Bund der Steuerzahler hatte damals wegen der "Grünbrücke" Rot gesehen und sie deshalb in sein "Schwarzbuch" aufgenommen. Zu Unrecht, finden Daniel Zippert, Leiter des Forstbetriebs Hammelburg der Bayerischen Staatsforsten , und Mandy Miklosa, Leiterin des Sachbereichs Landschaftsplanung an der Dienststelle Würzburg der Autobahndirektion Nordbayern ."Wild ja, Mensch nein"Auf beiden Seiten der neuen Wildbrücke zwischen der Autobahn-Auffahrt Oberthulba ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen