Wildflecken

Wildflecken: Hündin inzwischen vermittelt

Das Schicksal einer Hundebesitzerin aus der Rhön bewegte unsere Leser. Doch trotz prominenter Unterstützung kann das Tier nicht zurück.
Rosalinde Eckart (Name geändert) sitzt mit dem Spielzeug ihrer Hündin Lotte auf dem Fußboden ihres Schlafzimmers. Sie hofft jeden Tag, dass sie das Tier wiederbekommt. Foto: Ulrike Müller       -  Rosalinde Eckart (Name geändert) sitzt mit dem Spielzeug ihrer Hündin Lotte auf dem Fußboden ihres Schlafzimmers. Sie hofft jeden Tag, dass sie das Tier wiederbekommt. Foto: Ulrike Müller
| Rosalinde Eckart (Name geändert) sitzt mit dem Spielzeug ihrer Hündin Lotte auf dem Fußboden ihres Schlafzimmers. Sie hofft jeden Tag, dass sie das Tier wiederbekommt. Foto: Ulrike Müller

Die Geschichte von Rosalinde Eckart und ihrer Hündin Lotte (beide Namen von der Redaktion geändert) hat leider kein gutes Ende gefunden. Die Frau hatte nach einer Psychose um die Rückkehr ihrer Hündin gekämpft. Wochenlang war das Tier vom Tierheim Nürnberg versorgt worden. Weil sich die Kosten summierten, übergab die gesetzliche Betreuerin die Hündin dem Heim, um eine Verschuldung zu verhindern.

Dagmar Wöhrl schaltet sich ein

Auf Vermittlung der Saale-Zeitung setzte sich Dagmar Wöhrl , die von 1994 bis 2017 Abgeordnete des Deutschen Bundestags war und vielen Zuschauern aus der Fernsehserie "Die Höhle der Löwen" bekannt ist, für Eckart ein. Wöhrl ist Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth und Umgebung. Zu ihrem großen Bedauern konnte sie der Redaktion jedoch nur mitteilen, dass die Hündin inzwischen vermittelt worden ist.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wildflecken
Abgeordnete
Dagmar Wöhrl
Deutscher Bundestag
Tierheime
Tierschutzvereine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!