Bad Kissingen

Wildpark Klaushof bereitet sich auf seine Besucher vor

Von wegen Winterschlaf: Im Wildpark Klaushof geht die Arbeit auch im Lockdown weiter. Und alle hoffen noch auf eine Öffnung ab Ostern.
Die beiden Esel warten auf Besucher. Foto: Sigismund von Dobschütz       -  Die beiden Esel warten auf Besucher. Foto: Sigismund von Dobschütz
| Die beiden Esel warten auf Besucher. Foto: Sigismund von Dobschütz

Absolute Ruhe herrscht im Wildpark Klaushof , da ihm seit November wieder die Besucher fehlen. Das Rot- und Damwild hat sich ins Dickicht zurückgezogen, sogar die Hasen und Kaninchen des Streichelzoos hocken im Bau. Nur die Esel stehen am Gatter und scheinen unseren Reporter als unerwarteten Besucher zu bestaunen. Doch die Ruhe im Wildpark täuscht. Denn die tägliche Arbeit geht für Stadtförster Axel Maunz und seine Mannschaft unverändert weiter. Dasselbe gilt für die Zusammenarbeit mit der Universität Würzburg , wenn auch zwangsläufig nur für deren theoretischen Teil.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung