Neuwirtshaus

Wildsau "Odin" darf umziehen

Ziehvater Tobias Wallrapp hat ein neues Zuhause für "Odin" gefunden. Das zahme Wildschwein zieht aus dem ausrangierten Hühnerstall in seine neue Heimat.
Förster Tobias Wallrapp hat 'Odin' bei sich aufgenommen und ihm Asyl auf Zeit gewährt. Lange hat er nach einem dauerhaften Zuhause für das Wildschwein gesucht. Jetzt darf das Tier endlich umziehen. Foto: C. Schmitt       -  Förster Tobias Wallrapp hat 'Odin' bei sich aufgenommen und ihm Asyl auf Zeit gewährt. Lange hat er nach einem dauerhaften Zuhause für das Wildschwein gesucht. Jetzt darf das Tier endlich umziehen. Foto: C. Schmitt
| Förster Tobias Wallrapp hat "Odin" bei sich aufgenommen und ihm Asyl auf Zeit gewährt. Lange hat er nach einem dauerhaften Zuhause für das Wildschwein gesucht. Jetzt darf das Tier endlich umziehen. Foto: C. Schmitt

"Odin" das Wildschwein darf umziehen. Vor eineinhalb Jahren hatte Förster Tobias Wallrapp dem Tier Asyl gewährt und war seither ständig auf der Suche nach einer langfristigen Lösung. "Es war nie auf Dauer ausgelegt", sagt der 34-Jährige. Nachdem er wieder einmal einen großangelegten Aufruf gestartet hatte ( wir berichteten ), hat sich endlich jemand gemeldet, der Odin nun adoptieren wird. Als Frischling die Mutter verloren "Wir freuen uns sehr darüber und sind überzeugt, dass das eine wunderbare Sache ist", sagt Tobias Wallrapp.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung