Bad Kissingen

Wiseo riecht das Bad Kissinger Trinkwasser nach Chlor?

Laut Stadtwerken wird das Wasser aus Münnerstadt zwar gechlort, aber immer mit konstanter Konzentration. Wieso es manchmal riecht, ist unklar.
Teile des Bad Kissinger Trinkwassers werden gechlort, eigentlich unterhalb der Grenze, bei der ein Geruch festzustellen ist. Ab und zu gibt es dann aber doch zu Beschwerden bei den Stadtwerken, aktuell ist die Chlorung ausgesetzt.  Symbolfoto: Markus Tischler/dpa
Teile des Bad Kissinger Trinkwassers werden gechlort, eigentlich unterhalb der Grenze, bei der ein Geruch festzustellen ist. Ab und zu gibt es dann aber doch zu Beschwerden bei den Stadtwerken, aktuell ist die Chlorung ausgesetzt.
"Das Leitungswasser riecht nach Chlor " war in den vergangenen Tagen mehrfach in sozialen Netzwerken zu lesen. "Sonst rieche ich nichts, aber am Sonntag ist es mir stark aufgefallen. Das kratzt richtig im Hals", berichtet auch Walter Kunigk. Der 76-Jährige ist vor 15 Jahren aus Nordrhein-Westfalen nach Bad Kissingen gezogen. Chlorgeruch kennt er, weil er früher im Labor arbeitete. Etliche Bürger meldeten sich bei den Stadtwerken, weil sie eine Verschmutzung des Wassers befürchteten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen