Bischofsheim

World Ranger Day auf dem Heidelstein

Mit dem World Ranger Day sollte auf die wichtige Arbeit der Ranger für den Schutz des Natur- und Kulturerbes auf der ganzen Erde aufmerksam gemacht werden.
Uwe Steigemann hatte zum World Ranger Day einen präparierten Rotmilan  mitgebracht, den die  Kinder gerne gestreichelt haben.Marion Eckert
Uwe Steigemann hatte zum World Ranger Day einen präparierten Rotmilan mitgebracht, den die Kinder gerne gestreichelt haben.Marion Eckert
Der Parkplatz an der Schornhecke war am World Ranger Day im Biosphärenreservat Rhön Anlaufstelle für alle, die sich für ihre Arbeit interessieren. Zum ersten Mal haben sich die Ranger aus den Hessen, Bayern und Thüringen zusammen getan, um diesen Tag zu organisieren. Gleichzeitig feierten die Ranger der Hessischen Rhön in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Während in der Hessischen Rhön derzeit sechs Ranger beschäftigt sind, übernehmen in der bayerischen Rhön Uwe Steigemann und Maik Prozeller diese Aufgabe.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen