Zahlbach

Zahlbach: Warnung vor Afrikanischer Schweinepest

Bei der Pflichthegeschau gab es für die Jäger Verhaltensmaßregeln, sollten sie ein verendetes Wildschwein finden. Der Abschussplan war marginal übererfüllt.
Besucher der Hegeschau betrachten ausgestellte Jagdtrophäen. Foto: Sigismund von Dobschütz
Besucher der Hegeschau betrachten ausgestellte Jagdtrophäen. Foto: Sigismund von Dobschütz
Zu ihrer jährlichen Pflichthegeschau trafen sich die Mitglieder aller sechs Hegegemeinschaften des Altlandkreises Bad Kissingen im Zahlbacher Schützenhaus. In der anschließenden Versammlung berichtete der Vorstand über die Erfüllung des von der Unteren Jagdbehörde vorgegebenen Abschussplans, warnte vor der drohenden Gefahr der Afrikanischen Schweinepest und gab den Jagdgenossen wichtige Verhaltensmaßregeln bei Auffinden toter Wildschweine.Etwa 120 Rehgehörne und Keilerwaffen waren auf den sechs Schautafeln der Hegegemeinschaften ausgestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen