Bad Kissingen

Zeitreise und Evergreens

Christian Walther hat eine Biografie über Robert Gilbert, Texter unzähliger bekannter Lieder, geschrieben. Am 5. November stellt er das Buch in Bad Kissingen vor.
Der Autor und Politologe Christian Walther. Foto: Matthias Köhler       -  Der Autor und Politologe Christian Walther. Foto: Matthias Köhler
| Der Autor und Politologe Christian Walther. Foto: Matthias Köhler

Schon in seiner vor fünf Jahren veröffentlichten Dissertation " Robert Gilbert - Eine zeitgeschichtliche Biografie" beschäftigte sich der Berliner Journalist und Politologe Christian Walther (64) eingehend mit Leben und Werk des Textdichters Robert Gilbert (1899 - 1978). Vor einem Jahr erschien darauf aufbauend seine aktualisierte Biografie "Ein Freund, ein guter Freund", die er am 5. November in Bad Kissingen auf Einladung der Buchhandlung "seitenweise" (Ludwigstraße) vorstellen wird.

"Es grünt so grün"

Es war eher ein Zufall, dass Christian Walther auf Robert Gilbert stieß, aus dessen Feder so unvergessliche Kinohits wie "Ein Freund, ein guter Freund" und "Das ist die Liebe der Matrosen" oder unsterbliche Operetten- und Musical-Lieder wie "Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist" und "Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühn" stammen. Als langjähriger TV-Reporter der Berliner Abendschau interessierte sich Walther eigentlich nur für die Titelmelodie seiner Sendung, deren Musik von Jean Gilbert und deren Text von dessen Sohn Robert Gilbert stammt, wie er in Erfahrung brachte. "Dann fand ich heraus, dass Robert Gilberts Werk zwar unglaublich bekannt, er selbst aber völlig unbekannt ist."

Bei seiner Buchvorstellung wird der Autor auf einer Zeitreise vom Berlin der 1920er Jahre über Gilberts Exil in Wien, Paris und New York bis zurück in die Unterhaltungswelt im geteilten Deutschland das Leben dieses sozialkritischen Intellektuellen in der Welt des Populären schildern.

In seiner Jugendzeit opponierte der marxistische Sozialist , in Hamburg 1899 als Robert Winterfeld geboren, gegen seinen zu Erfolg und Reichtum gekommenen Vater. Erst als er selbst für Hochzeit und Eheleben Geld brauchte, versöhnte er sich mit ihm, nahm sogar seines Vaters Künstlernamen an und verfasste mit ihm Revuen und Operetten .

In späterer Karriere arbeitete Robert Gilbert mit den bekanntesten Komponisten seiner Zeit zusammen. Nach der Operette kam der Tonfilm. Mit Komponist Werner R. Heymann schuf Gilbert unzählige Evergreens. Die Stars seiner Zeit sangen seine Texte, die bis heute unvergesslich blieben.

"Hello Dolly"

Wegen seiner jüdischen Abstammung und seiner Sympathie für den Kommunismus musste Gilbert 1933 über Österreich in die USA emigrieren. Nach dem Krieg kehrte er zunächst nach Deutschland zurück, machte bald aber in der Schweiz seine zweite Karriere als gefragtester Musical-Übersetzer. Über 20 bekannte Musicals wie "My Fair Lady", "Annie Get Your Gun", "Hello Dolly" oder " Oklahoma " übertrug er ins Deutsche.

Informationen

Christian Walther: "Ein Freund, ein guter Freund", Ch. Links Verlag , Preis: 30 Euro, ISBN 978-3962890568.

5. November 2020: Buchvorstellung mit Christian Walther, Eintritt: 10 Euro; Veranstalter: Buchhandlung "seitenweise"; Ort: Bioladen-Café "SoLeb'icH", Ludwigstraße 23, Bad Kissingen .

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Bücher
ISBN
Komponistinnen und Komponisten
Musicals
Oklahoma!
Operette
Operetten
Sozialistinnen und Sozialisten
Verlagshäuser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)