Bad Kissingen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen informiert über elektronische Patientenakte via App

Künftig gibt es eine App, mit der Patienten ihre Daten selbst einsehen können. Das ZTM informiert in einem Online-Symposium für jedermann über Chancen und Risiken.
Eine Ärztin bespricht mit einem Patienten seine Untersuchungsergebnisse. Mit der App kann er sich in Zukunft vorab informieren und so besser auf das Gespräch vorbereiten. Foto: Hassan Akhtarini       -  Eine Ärztin bespricht mit einem Patienten seine Untersuchungsergebnisse. Mit der App kann er sich in Zukunft vorab informieren und so besser auf das Gespräch vorbereiten. Foto: Hassan Akhtarini
| Eine Ärztin bespricht mit einem Patienten seine Untersuchungsergebnisse. Mit der App kann er sich in Zukunft vorab informieren und so besser auf das Gespräch vorbereiten. Foto: Hassan Akhtarini

Welche Blutwerte hatte ich beim letzten Arztbesuch, welche Medikamente habe ich verschrieben bekommen? All diese Informationen über Gesundheit und Krankheit eines Patienten finden sich in den Akten der Krankenkassen, Arztpraxen und Kliniken. Schon bald können Patienten diese Daten per App selbst aufrufen. Laut Gesetzgebung können Versicherte ab dem 1. Januar 2021 eine elektronische Patientenakte via App über ihre Krankenkasse erhalten. Doch was hat das für Vorteile und gibt es hier nicht Risiken zu Datenschutz und Datendiebstahl?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!