WÜRZBURG

„Amtliche“ Rechnung soll Vereine täuschen

Auf den ersten Blick wirkte die Rechnung täuschend echt, die vorige Woche der Tiertafel Würzburg ins Haus flatterte: 368,73 Euro sollte der Verein zahlen, für die (tatsächlich kurz zuvor erfolgte) Eintragung ins Gewerbe- und Handelsregister.
Auf den ersten Blick wirkte die Rechnung täuschend echt, die vorige Woche der Tiertafel Würzburg ins Haus flatterte: 368,73 Euro sollte der Verein zahlen, für die (tatsächlich kurz zuvor erfolgte) Eintragung ins Gewerbe- und Handelsregister. Für diese Summe hätte der Verein viel Futter für Vierbeiner in Not kaufen können. Zum Glück sah sich die Vereinsführung die Rechnung genau an. Zumal angeblich die Zeit drängte: „Zahlen Sie binnen 7 Tagen, andernfalls behalten wir uns das Recht vor, Ihre Daten wieder zu löschen,“ hieß es drohend. „Für eine Neuaufnahme in unserem System entstehen für Sie ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen